Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wieder Giftköder gefunden: Polizei sucht nach unbekanntem Täter

Augsburg-Innenstadt

23.12.2020

Wieder Giftköder gefunden: Polizei sucht nach unbekanntem Täter

Erneut werden im Bereich der Augsburger Innenstadt vergiftete Fleischbällchen abgelegt. Es gab mehrere vergleichbare Vorfälle in den vergangenen Wochen.
Bild: Maurizio Gambarini/dpa (Symbol)

Erneut werden im Bereich der Augsburger Innenstadt vergiftete Fleischbällchen abgelegt. Es gab mehrere vergleichbare Vorfälle in den vergangenen Wochen.

Am Dienstagabend hat eine Frau gegen 21.30 Uhr im Bereich des Wämstlergäßchens mehrere vergiftete Fleischbällchen gefunden, die dort offenbar gezielt abgelegt worden waren und von Hunden gefressen werden sollten. Die Zeugin konnte nach Auskunft der Polizei ihren Hund gerade noch rechtzeitig daran hindern, einen Köder zu fressen. Aufgrund der Beschaffenheit der Giftköder ist davon auszugehen, dass diese durch denselben Täter angefertigt und abgelegt wurden wie in früheren Fällen.

Zuvor hatte eine Hundehalterin am 8. Dezember die Polizei verständigt, nachdem sie im Wämstlergäßchen einen mutmaßlich ausgelegten Giftköder gefunden hatte. Sie hatte ihren Vierbeiner gerade noch rechtzeitig davon abhalten können, den offenbar mit Schneckenkorn (Blaukorn) gefüllten Hackfleisch-Brocken zu fressen. Als die Beamten die nähere Umgebung absuchten, fanden sie einen weiteren gleichartigen Giftköder. Bereits Anfang November war der Polizei ein ähnlicher Vorfall gemeldet worden. Die Polizei bittet weiterhin unter der Telefonnummer 0821/323-2110 um Hinweise. (jaka)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren