Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Barfüßerkirche: Arbeiten für Sanierung des Kanals sollen 2024 starten

Augsburg
22.11.2023

Barfüßerkirche: Arbeiten für Sanierung des Kanals sollen 2024 starten

Unter dem historischen Kreuzgang der Barfüßerkirche rauscht der Hintere Lech in seinem Kanalbett. Weil der Kanal brüchig ist, kommt auf die Kirchengemeinde eine teure Sanierung zu.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Nachdem vor vier Jahren Schäden unter der Barfüßerkirche zutage traten, soll 2024 ein Zugang zum Kanal geschaffen werden. Probleme macht nicht nur die Finanzierung.

Mittlerweile, sagt Gesine Beck, schlafe sie wieder gut. Doch als die Pfarrerin der evangelischen Barfüßerkirche vor einigen Jahren erfuhr, wie schlecht es in Teilen um die Statik ihres Gotteshauses und auch um die ihrer Dienstwohnung bestellt ist, habe sie lange kaum ein Auge zugetan. Seitdem ist viel Wasser den Hinteren Lech, der in einem Kanal unter der Kirche hindurchfließt, hinabgelaufen. In mehreren Untersuchungen machten sich die Experten ein Bild von dem Schaden an den brüchigen historischen Kanalwänden, um das weitere Vorgehen planen zu können. Und konnten der Pfarrerin und ihrer Familie die größten Sorgen nehmen. 2024 nun sollen die Arbeiten zur Stabilisierung des Kanals beginnen. Dabei bereitet auch die Finanzierung Kopfzerbrechen.

Unter dem historischen Kreuzgang der Barfüßerkirche verschwindet der Hintere Lech in einem Kanal. Der weist nach Jahrhunderten schwere Schäden auf und muss saniert werden.
Foto: Silvio Wyszengrad

Wie Planer Walter Ullmann erklärt, soll im kommenden Jahr zunächst eine vier mal vier Meter große Einbringöffnung im liturgischen Innenhof der Kirchengemeinde geschaffen werden, die einen Zugang zum schadhaften Kanalbereich unterhalb des historischen Kreuzgangs ermöglicht. Durch diese Öffnung soll in einem zweiten Schritt dann der Kanal von innen mit einer Betondecke unterfangen und stabilisiert werden. Die Idee einer Stabilisierung von außen mussten die Planer unter anderem deswegen verwerfen, weil sich bei einer Untersuchung zeigte, dass die Steine in der Gewölbeschale nur 15 Zentimeter dick sind. Nachdem auch viele der jahrhundertealten Pfähle verrottet sind und der Boden nicht tragfähig genug ist, wäre ein Eingriff von außen für die Bausubstanz zu riskant gewesen. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.