Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Geplante Realschule im Osten: Prüfungen dauern bis zum Sommer an

Augsburg
22.04.2024

Geplante Realschule im Osten: Prüfungen dauern bis zum Sommer an

Derzeit wird von der Stadt geprüft, ob das Grundstück an der Hans-Böckler-Straße für den Neubau einer Realschule infrage kommen könnte.
Foto: Silvio Wyszengrad

Ob das angedachte Grundstück an der Hans-Böckler-Straße tatsächlich infrage kommt, wird derzeit umfassend geprüft. Die Bürgerinitiative Aktion Lechhausen macht weiter Druck.

Offiziell gibt es zu der geplanten Realschule im Augsburger Osten keinen neuen Sachstand. Die Prüfung des vorgesehenen Grundstücks an der Hans-Böckler-Straße läuft, heißt es von der Stadt. Dennoch machte in den vergangenen Wochen hinter vorgehaltener Hand die Information die Runde, dass der vorgesehene Grund Probleme bereite und womöglich für das angedachte Vorhaben nicht geeignet ist. Bildungsbürgermeisterin Martina Wild (Grüne) bestätigt das auf Anfrage nicht. Sie spricht davon, dass das Grundstück "aktuell vertieft geprüft werde", dazu zählten unter anderem Machbarkeitsstudien - eine Untersuchung hinsichtlich der verkehrlichen Anbindung und der Grundstücksverfügbarkeit. Es werde aber auch nach wie vor ein konkretes Interim geprüft. 

Der Bedarf für eine Realschule im Augsburger Osten ist groß. Eine Bürgerinitiative gründete sich, um die neue Realschule im Augsburger Osten voranzubringen. Die Mitglieder der „Aktion Lechhausen – Realschule jetzt“ sammelten bereits Unterschriften, informierten an Ständen oder bei Versammlungen. Roman Mönig, einer der Initiatoren der Initiative, versteht die Untersuchung der Grundstücksverfügbarkeit nicht. "Dabei handelt es sich doch um ein städtisches Grundstück." Er findet das Areal an der Hans-Böckler-Straße "ideal". Für das angedachte Vorhaben gebe es wohl im Augsburger Osten kein besseres Grundstück. 

Bayernkolleg ist für eine Interimslösung noch im Rennen

Laut Wild werde die Prüfung des Grundstücks noch einige Zeit in Anspruch nehmen. "Eine Gremienbefassung ist für den Sommer avisiert", sagt sie. Sie betont aber auch, dass es das Ziel der Stadt sei, "so bald als möglich mit einem Betrieb der Realschule zu beginnen". Deshalb werde aktuell geprüft, wie ein Interim verwirklicht werden könne. "Hierzu finden insbesondere Gespräche im Kontext Bayernkolleg statt", sagt sie. Das Bayernkolleg ist für eine Interimslösung noch im Rennen. Die Idee ist, dass sofern eine passende Immobilie vorliegt, mit einer fünften Jahrgangsstufe begonnen werden könne. Die Übergangslösung würde von einer anderen Stammschule mit betreut. 

Alle Beteiligten wüssten um die Notwendigkeit einer neuen Realschule in Augsburger Osten, betont die Bildungsreferentin. Deswegen arbeite die Stadtverwaltung intensiv an der Realisierung des Projektes und stimme sich mit staatlichen Dienststellen eng ab. "Klar ist aber auch, und das habe ich von Anfang an kommuniziert, dass nicht morgen der Startschuss für den Neubau der Realschule stattfinden kann. Die Verwirklichung eines solchen Millionen-Projektes müssen gute Planungsgrundlagen vorausgehen", so Wild. Die Bürgeraktion will ebenfalls nicht locker lassen und weiter Druck machen. Derzeit teilten sie in den sozialen Netzwerken Visualisierungen, wie eine Realschule auf dem Grundstück an der Hans-Böckler-Straße aussehen könnte. "Daneben stellen wir Anfragen an die Stadt und wollen auch bald wieder eine Versammlung abhalten", so Roman Mönig. 

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.