Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Jugendtreffs: Den jungen Leuten eine Chance geben

Jugendtreffs: Den jungen Leuten eine Chance geben

Kommentar Von Fridtjof Atterdal
30.03.2024

Bei der Suche nach neuen Standorten für Jugendtreffs, stellen sich immer wieder die betroffenen Anwohner quer. Dabei könnten sie von den Einrichtungen profitieren.

Wann immer in einem Stadtteil ein Standort für einen neuen Jugendtreff diskutiert wird, schrillen bei einigen Anwohnern die Alarmglocken. Ein Mitarbeiter des Stadtjugendrings hat es in einem Gespräch einmal so ausgedrückt: "Sobald Kinder nicht mehr süß und unkompliziert sind, sondern groß und ein wenig unbequem, haben sie keine Lobby mehr." Man erinnere sich an den Kampf um den Südstern in Haunstetten, bei dem Anwohner mithilfe einiger Stadträte in letzter Sekunde verhinderten, dass die Jugendlichen eine Bleibe in Nachbarschaft des Roten Kreuzes bekämen. 

Jugend in Augsburg: Stadt muss sich die Sorgen der Anwohner anhören

Auch bei der B-Box gibt es wieder Anwohner, welche den Jugendtreff lieber nicht in ihrer Nachbarschaft hätten. Natürlich ist es Aufgabe der Stadt, sich die Sorgen von Betroffenen aus dem näheren Umfeld einer geplanten Einrichtung anzuhören. Doch es ist gut, dass die Verantwortlichen in diesem Fall die Bedürfnisse der Jugendlichen vorn anstellen und den Interims-Jugendtreff wie geplant in die ehemalige Stadtsparkasse einziehen lassen. 

Jugend-Experten und Streetworker berichten immer wieder, dass es im Umfeld von pädagogisch betreuten Einrichtungen nicht zu mehr Krawall und Dreck kommt, sondern Probleme eher abnehmen. Vielleicht schaffen es die Anwohner bei künftigen Projekten, den Jugendlichen eine Chance zu geben, statt sich querzustellen. Das würde es auch der Stadt leichter machen, gute Standorte zu finden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.