Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Lueginsland-Biergarten modernisiert und umbenannt

Augsburg
16.05.2024

Neuanstrich statt Abschied: Wirt hat den Lueginsland-Biergarten modernisiert

Seit 30 Jahren führt Albert Oblinger (rechts) den Biergarten am Lueginsland im Domviertel, der modernisiert wurde und jetzt "OH's" heißt. Links steht sein neuer Betriebsleiter Joseph Mack, im Hintergrund Mitarbeiter Gino Zingales.
Foto: Julia Geppert

Seit 30 Jahren führt Albert Oblinger den Biergarten an der Augsburger Stadtmauer, für den er einst kämpfen musste. Jetzt hat er Mobiliar und Speisekarte erneuert.

Eigentlich wollte Albert Oblinger nach dem Sommer im letzten Jahr seinen Biergarten Lueginsland schließen. Doch dann kam alles anders. Der Biergarten wurde modernisiert, die Speisekarte erneuert, der Name der Gastronomie an der alten Stadtmauer geändert. Mit dem Kurswechsel feiert Oblinger in dieser Saison das 30-jährige Bestehen der idyllischen Freischankfläche unter den hunderte Jahre alten Kastanienbäumen. Der 70-Jährige verrät, wer ihn zum Umdenken bewegte. Und er erzählt, wie er einst um die Eröffnung des Biergartens im Lueginsland kämpfte und als "Belagerer des Bauordnungsamtes" bei städtischen Behörden verschrien war.

Mit seinem typischen breiten Grinsen setzt sich Albert Oblinger an den Biertisch und steckt sich genüsslich einen Zigarillo an. "Acht Monate lang habe ich fast nicht geraucht, aber jetzt zur Biergartensaison, da juckt's mich einfach." Dabei war es gar nicht klar, dass der Augsburger in diesem Sommer wieder an seinem Lieblingsplatz sitzen würde. Oblinger wollte aufhören. Doch sein Sohn hatte etwas dagegen. "Alexander zeigte Interesse, in weiterer Zukunft den Biergarten zu übernehmen. Aber er meinte, man müsse ihn neu inszenieren." Jetzt sitzt Albert Oblinger in seinem neu gestalteten Garten, rätselt, ob die neue Farbe der Hütte mit Ausschank und Küche grau ist oder ob sie auch einen Grünstich hat. Er sagt, er wisse nicht mal genau, was der neue Name bedeuten soll. "OH's" heißt der Biergarten im Lueginsland jetzt. "Das war alles die Idee meines Sohnes", sagt der 70-Jährige mit einer Portion Stolz. Oblinger ist von der Modernisierung seines Biergartens überzeugt. Und auch von der neuen Speisekarte. 

Neue Speisekarte in Augsburgs Biergarten "OH's" im Lueginsland

Darauf stehen etwa OH's Burger mit zwölf Stunden gegartem Black Angus Beef, Spare Ribs, Bowls und Pommes sowie vegane Gerichte. Schweizer Wurstsalat, Obazda oder Rettich werden als Klassiker angeboten. "Früher gabs halt Schnitzel und Schweinebraten. Aber mein langjähriger Mitarbeiter sagte mir, Herr Oblinger, unsere Karte ist wie vor 30 Jahren. Wir müssen moderner werden." Anfangs habe er bei all den Änderungen Bauchschmerzen gehabt, gesteht der Gastronom, der 1986 mit seinem früheren "Restaurant Am Fischertor" im Domviertel Augsburgs ersten Michelin-Stern erkocht hatte. "Aber mir war auch klar, dass wir so nicht weitermachen können. Wenn man so etwas 30 Jahre lang macht, sprießen nicht mehr so die Ideen", sagt Oblinger selbstkritisch. Die hatte dafür sein Sohn Alexander Oblinger, der sich als Profi-Eishockeyspieler einen Namen gemacht hat. 

Im Biergarten im Lueginsland, der jetzt OH's heißt, ist nicht nur der Name neu. Albert Oblinger sitzt auf einer der neu gestrichenen Bänke.
Foto: Julia Geppert

Nicht nur die Hütte ist saniert und modernisiert, auch die Tischgarnituren wurden in einem dunklen Brauntun gestrichen, neue helle Sonnenschirme runden das Bild eines modernen Biergartens in einem historischen Umfeld ab. Aus den beiden neuen Smokern vor der Hütte, spezielle Grills, steigt Rauch auf. Hier wird gleich Rindfleisch für die Burger gegart. Inzwischen stehen auch neue Toiletten zur Verfügung. Die waren früher in dem historischen Haus nebenan untergebracht, das allerdings seit der Brandstiftung im vergangenen Jahr nicht mehr zugänglich ist. 

Sohn Alexander Oblinger unterschrieb bei Augsburger Panthern

Vor wenigen Wochen erst hat Oblingers Sohn bei den Augsburger Panthern für die kommende Saison unterschrieben. Laut dem Vater wolle dieser irgendwann nach der Sportkarriere einsteigen. Dafür hat Oblinger mit Joseph Mack, einem erfahrenen Augsburger Gastronomen (ehemals Magnolia), einen Betriebsleiter gefunden. Oblinger zieht an seinem Zigarillo und schaut sich um. "Es ist einfach ein magischer Ort hier", schwärmt er. Vor 30 Jahren hatte er darum gekämpft an der Stelle an der historischen Stadtmauer, die als höchste Erhebung Augsburgs gilt, einen Biergarten eröffnen zu dürfen.

Der Augsburger wurde der "Belagerer des Bauordnungsamtes"

"Die Genehmigung war wahnsinnig schwierig. Der eine sagte, es müsse nicht alles kommerzialisiert werden, der andere wollte es auf maximal 100 Plätze beschränken." Einen Bittgang bei den Ämtern habe er machen müssen. "Meine Frau und ich haben gekämpft. Sie ging Klinken putzen bei den Nachbarn und ich kümmerte mich um den Bauausschuss und die Behörden." Er lacht wieder. Teilweise morgens um 7.30 Uhr habe er schon vor dem Bauordnungsamt gewartet, um mit den Verantwortlichen zu sprechen. In den Ämtern sei er bald als "Belagerer des Bauordnungsamtes" bekannt gewesen. Seine Hartnäckigkeit zahlte sich aus. Oblingers Blick schweift zur Tafel mit der Speisekarte. "Das vegane Beef, das kommt unwahrscheinlich an. Das hätte ich nicht gedacht." Er freut sich auf die Saison. "Wir starten neu durch in der einzigen, bewirteten Bastion." Nach der Fuggerei sei der Standort "das beste Stück der Stadt".

Öffnungszeiten: Mo - So von 11 bis 22.15 Uhr. Adresse: Am Lueginsland 5, Augsburg.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

15.05.2024

Ich hab mir mal die Speisekarte auf der Website angeschaut und muss sagen: modern ist nicht immer besser. Mir sind da die früheren Klassiker, wie z. B. Schnitzel, lieber. Werde wohl nicht mehr hingehen. Zum Glück gibt es ja noch viele andere Biergärten in Augsburg.