Newsticker
Selenskyj fordert mehr Tempo bei Waffenlieferungen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Markus Söder in Augsburg: "Krisen gut zu überstehen, ist das Ziel"

Augsburg
23.05.2022

Markus Söder in Augsburg: "Krisen gut zu überstehen, ist das Ziel"

Optimistische Stimmung trotz Krisenzeiten herrscht bei der CSU in Augsburg: Zum Frühlingsempfang kam Ministerpräsident Markus Söder. Neben ihm: OB Eva Weber mit Ehemann Florian.
Foto: Klaus Rainer Krieger

Frühlingsempfang der Augsburger CSU-Stadtratsfraktion am Samstagvormittag: Warum Ministerpräsident Söder den Freistaat und Augsburg gut aufgestellt sieht.

Ob Corona oder Ukraine-Krieg. Die CSU sieht sich als Partei, die große Herausforderungen für die Gesellschaft bewältigen kann. "Krisen gut zu überstehen, ist das Ziel", sagte Ministerpräsident Markus Söder am Samstag beim Frühlingsempfang der CSU-Stadtratsfraktion in Augsburg. Bayern und Augsburg seien in dieser Hinsicht gut aufgestellt. Kritik übte Söder an Maßnahmen der Bundesregierung, etwa um die wachsende Inflationsgefahr zu bekämpfen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

22.05.2022

Hightech-Arena, Technologie-Offensive...blablabla....

schwarz-grün funktioniert wenn es zukünftig grün-schwarz heißt...

Nix gegen konvervative Politik, aber die letzten 20 Jahre haben es Vertreter der Parteien mit dem "C" und dem "F" im Namen dermaßen versemmelt.
Keine vorausschauender, dafür umso mehr "Ankündigungs- und Verhinderungspolitik" und aktuell fallen Söder & Co. eher durch Verhinderungstaktik auf als durch "anpacken & machen" auf.

Der Wähler entscheidet ....:-)

Permalink
22.05.2022

Puh, so ungefähr liest sich ein Bericht der in Auftrag gegeben wurde für das CSU Wochenblatt.

Permalink
22.05.2022

Das.liest sich wie ein Propagandabericht, die in Wahrheit absolute Versager sind.

Permalink
21.05.2022

„Sorgen bereitet Söder die Inflation, verbunden mit steigenden Lebenshaltungskosten und Energiepreisen.“

Das ist die Definition von Inflation.

Hauptsache etwas gesagt, um etwas gesagt zu haben.

Permalink
22.05.2022

Sie Aussage ist richtig. Inflation ist ein wenig mehr als steigende Lebenshaltungskosten (Energiekosten sind ja ein Teil davon). Die gesamte Volkswirtschaft ist von der Erhöhung des Preisniveaus betroffen.

Permalink
21.05.2022

Die Protagonisten dieser Veranstaltung sollten sich etwas schämen!
Heute haben die Eltern die Klassenräume unserer Grundschule renoviert. Beim Anblick der Toiletten will man nur noch heulen. Allein mit den Provisionen der Herren Sauter, Nüsslein und Frau Tandler für überteuerte Masken, ließen sich zig Schultoiletten renovieren.
Und für die Überstundensammlung des Baureferenten kann man auch viel Farbe kaufen.
(edit/mod/NUB 7.2)

Permalink
21.05.2022

Die Deutschen denken gerne, ihr Land wäre die Krone der Schöpfung.

Doch in Skandinavien sucht man solche Toiletten vergebens.

Und das trotz der weltweit höchsten Steuerlast.

Permalink
21.05.2022

Setzen, sechs!

Krisen erst gar nicht entstehen zu lassen ist das Ziel!

Die Politik erinnert an Steinobst, warum auch immer!

Permalink