Newsticker
Ukraine will Mitglied bei der OECD werden
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Prozess um Messerstich offenbart: Opfer erfuhr schon bei "Zwölf Stämmen" Gewalt

Augsburg
20.05.2022

Prozess um Messerstich offenbart: Opfer erfuhr schon bei "Zwölf Stämmen" Gewalt

Eine zunächst glückliche Beziehung eines Paares nimmt ein schlimmes Ende. Der Mann musste sich vor dem Augsburger Landgericht verantworten.
Foto: Barbara Würmseher

Plus Zwei Alkoholkranke finden in ihrer Liebe Halt. Dann kommt es zu einem fatalen Abend. Im Prozess in Augsburg geht es um Sucht, Gefühle und frühe Gewalterfahrungen.

Als ihr Freund sie würgte, sagt Miriam F. mit den langen, blonden Haaren nahezu emotionslos, sei sie nicht erschrocken. "Ich kannte das schon aus anderen Beziehungen." Richtig Angst aber habe sie bekommen, als er das Messer in der Hand hielt, erzählt die 37-Jährige dem Richter. Dann stach ihr Verlobter zu, schnitt mit dem Messer in ihren Hals. Knapp verfehlte das Messer Gefäße, traf nur den Halsmuskel. Um versuchten Totschlag geht es bei einem Prozess vor dem Augsburger Landgericht. Der Fall offenbart eine fatale Beziehung zweier Menschen, die sich unter extremen Umständen kennen und lieben lernten. Und er legt das Schicksal einer Frau offen, die schon als Kind viel Gewalt erfuhr. Denn sie wuchs bei der Sekte "Zwölf Stämme" auf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.