Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Von Augsburg aus sendet Klassik Radio nun auch bis Österreich und in die Schweiz

Augsburg
02.12.2021

Von Augsburg aus sendet Klassik Radio nun auch bis Österreich und in die Schweiz

Klassik Radio sendet nun von Augsburg aus nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Das Studio befindet sich unter dem Dach des ehemaligen Stadtarchivs.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Seit Kurzem wird im neuen Firmensitz in der Fuggerstraße gearbeitet. Firmengründer Ulrich Kubak liebt das pulsierende Leben in der Innenstadt und die Nähe zum Stadtmarkt.

Zwei Tage nachdem Klassik Radio im Oktober den Sendebetrieb in Augsburg aufgenommen hat, kam schon der erste Klassik-Star an den Lech: Moderator Rolando Villazón war erstmals für seine Radioshow per Flughafen-Shuttle nach Augsburg gebracht und am Königsplatz herausgelassen worden. Da stand der quirlige Star mit seinen dunklen Locken und rotem Schal und wusste nicht weiter. Dabei war er dem Sender schon ganz nah: Seit Oktober residiert Klassik Radio im frisch sanierten ehemaligen Stadtarchiv an der Fuggerstraße, direkt am Stadtmarkt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.