Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Debatte: Der Fachkräftemangel ist eine Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft

Der Fachkräftemangel ist eine Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft

Kommentar Von Andrea Wenzel
14.05.2022

Plus Viele Firmen suchen händeringend Mitarbeiter, aber auch Auszubildende. Der Mangel an Personal hat Konsequenzen. Nicht nur für die Wirtschaft.

"Koch dringend gesucht" oder "Servicekräfte, wo seid Ihr?": Solche und ähnliche Gesuche ploppen immer häufiger bei Instagram oder Facebook auf, hängen in den Schaufenstern betroffener Betriebe oder erreichen unsere Redaktion mit der Bitte um Veröffentlichung. Der Fachkräftemangel spitzt sich in immer mehr Branchen zu. Laut Industrie- und Handelskammer für Schwaben (IHK) sind unter anderem die Bereiche Gastronomie und Hotellerie, aber auch das Gesundheitswesen oder der Bereich IT stark betroffen. Im Handwerk, so die Handwerksammer für Schwaben (HWK), gehe der Mangel quer durch alle Branchen. Besonders häuften sich Stellenangebote für Metzger oder Bäcker, Schreiner, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker oder Maurer. Bis 2030 werden im Raum Augsburg zwischen 20.000 und 25.000 Fachkräfte fehlen. Eine Zahl, die zum Nachdenken anregt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.