Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Keine Sommernächte 2022 in Augsburg: Hoffnung für 2023?

Augsburg
18.05.2022

Nach Aus für Sommernächte: Gibt es Hoffnung für ein Stadtfest im Jahr 2023?

So gut besucht waren die Augsburger Sommernächte im Jahr 2019. Das Stadtfest fällt auch in diesem Jahr aus.
Foto: K.R. Krieger (Archiv)

Plus In den Sommermonaten finden viele Veranstaltungen statt, die die Augsburger Sommernächte vergessen machen sollen. Abgeschrieben ist das große Fest aber noch nicht.

Die Temperaturen steigen. Menschen zieht es nach draußen. Volle Biergärten, eine belebte Augsburger Innenstadt, gut besuchte Parkanlagen. Nach den Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie kehrt für viele Menschen die Lebensfreude zurück. Man kann sich ausmalen, wie voll die Innenstadt bei einem Stadtfest wäre. Die Augsburger Sommernächte waren vor Corona ein Besuchermagnet. Zehntausende Gäste waren es an drei Abenden. In diesem Jahr fällt die Großveranstaltung erneut aus. Sie wurde frühzeitig abgesagt, weil Corona keine Planungssicherheit ermöglicht hatte. "Augsburg hat weit mehr zu bieten als die Sommernächte", sagt Ekkehard Schmölz, Leiter von Augsburg Marketing. Dies bedeute aber keine Absage an das Stadtfest für die Zukunft, betont Oberbürgermeisterin Eva Weber. Wie stehen folglich die Chancen, dass es im Sommer 2023 wieder ein dreitägiges Stadtfest geben könnte?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.