Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Feuilleton regional
  4. Mozartfest: Augsburger Mozartfest: Amadé und die musikalische Reise durch Europa

Mozartfest
17.10.2021

Augsburger Mozartfest: Amadé und die musikalische Reise durch Europa

Die norwegische Sopranistin Mari Eriksmoen begeisterte im Auftaktkonzert des Mozartfests.
Foto: Peter Fastl

Plus Mit einem furiosen Einstieg hat das Augsburger Festival sofort Fahrt aufgenommen – mit zwei Konzerten. Wie der Start vom Publikum aufgenommen wurde.

Was könnte integrativer wirken als Musik, das sprachenunabhängige Phänomen. Hier ticken die Ausführenden gleich, Note ist Note, Takt ist Takt. Und doch sind zwischen diesen Regeln viele Spielräume, wie es auch Kulturräume in Europa gibt. Einer steht exemplarisch für Grenzübertritte, hat sich daraus auf seinen vielen Reisen entwickelt: Wolfgang Amadé Mozart. Er löst das Motto des Mozartfestes 2021 ein: „Mozarts Europa – Europas Mozart“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.