Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Sensemble Theater: Wie Augsburger Schauspieler durch die Krise kommen

Sensemble Theater
11.06.2021

Wie Augsburger Schauspieler durch die Krise kommen

Ein Szenenbild aus einem Theaterprojekt, das durch #TakeCareResidenzen gefördert wurde.
Foto: Flausen+

Plus Mit dem Förderprogramm #TakeCareResidenzen wurden zwölf Künstler des Sensemble-Theaters in Augsburg unterstützt. Wie die Szene die Pandemie erlebt hat und wie es weitergeht.

Der Tadsch Mahal ist das bekannteste Grabmal der Welt. Er ist eine steingewordene Liebesgeschichte. Täglich pilgern dort tausende Touristen hin. Die Schauspielerin Karin Krug erkundete das Monument in ihrem Theaterprojekt „In der Ferne ganz nah!“. Das Projekt entstand im Rahmen des Förderprogramms #TakeCareResidenzen. Das nicht ausgelebte Fernweh während der Corona-Pandemie ist für die Schauspielerin aus München ein Grundbedürfnis, das sie versucht, auf der Theaterbühne zu befriedigen. Krugs Beitrag ist eines von zwölf Projekten, die Künstler vom Augsburger Sensemble-Theater mithilfe des Förderprogramms umsetzen konnten.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.