1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Ein Globetrotter für die Panther

Eishockey

13.06.2015

Ein Globetrotter für die Panther

Copy%20of%20_UWA6023.tif
2 Bilder
Louie Caporusso

Der neue Assistent Björn Kinding ist deutlich älter als Cheftrainer Mike Stewart

Eine ungewöhnliche Konstellation gibt es in der kommenden Saison auf dem Trainerposten der Augsburger Panther: Der Assistent bringt viel Erfahrung mit und ist deutlich älter als sein Chef. Gestern gab der Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga die Verpflichtung des 58-jährigen Björn Kinding als Co-Trainer von Mike Stewart, 42, bekannt. Der „Eishockey-Veteran“, wie die Panther ihren neuen Angestellten ankündigen, arbeitete in seiner Karriere unter anderem für die Eishockeyverbände Kanadas und Schwedens, er war in der Schweiz zuständig für die Entwicklung neuer Ausbildungsstrategien und coachte als Chef unter anderem in der Nationalliga A beim EV Zug und EHC Biel.

Der in Alberta (Kanada) lebende Kinding arbeitete zuletzt als Cheftrainer für das Stanstead College in Quebec. „Ich denke, es reizt ihn, mal wieder in einer Profiliga ins Klubgeschehen einzugreifen“, sagt Hauptgesellschafter Lothar Sigl über den neuen Assistenten und fügt an: „Ich denke, er ist der richtige Mann für uns. Weil er weiß, wie man eine Mannschaft neu aufbaut und niemanden mehr etwas beweisen muss. Außerdem ist er ein echter Globetrotter in Sachen Eishockey und bringt enorm viel Erfahrung mit.“ Aus einer Reihe von Kandidaten schälte sich der 58-Jährige mit dem schwedischen und dem kanadischen Pass heraus.

Mike Stewart, der für die Auswahl maßgeblich verantwortlich ist, sagt über seinen engsten Vertrauten: „Ich kenne Björn seit fünf Jahren und war seit jeher beeindruckt von seinem Eishockey-Verständnis und von ihm als Mensch.“ Der Chefcoach ist sich sicher, dass der Neue mit seiner Akribie eine echte Verstärkung für die Panther „und mich ist“. Seit 24 Jahren bewegt sich Björn Kinding in der Puckbranche, unter anderem als Referent für den internationalen Verband IIHF. 1998 führte er bei den Olympischen Spielen in Nagano die gastgebende japanische Mannschaft.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Panther-Stürmer Louie Caporusso wechselt zum Liga-Konkurrenten Iserlohn. Die Roosters meldeten gestern die Verpflichtung des 25-jährigen Angreifers, der in der vergangenen Saison 13 Tore erzielte und 23 Pässe gab.

Vom EV Regensburg verpflichten die Augsburger den 19-jährigen Korbinian Schütz als Perspektivspieler. Der Verteidiger soll je nach Entwicklung beim DEL-Klub oder beim Kooperationspartner EV Ravensburg eingesetzt werden. In der vergangenen Saison spielte Schütz in der Oberliga-Mannschaft (56 Einsätze) und im DNL-Team (19) der Oberpfälzer.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20fca2(1).tif
Fußball

FCA: Jetzt geht es Schlag auf Schlag

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden