Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

19.02.2015

In großer Abstiegsgefahr

Postler verlieren Lokalderby mit 2:9

In arger Abstiegsgefahr schweben die Tischtennis-Männer des Post SV II in der Bezirksliga nach dem 2:9 im Lokalderby beim Tabellenvierten TSG Hochzoll. Der Tabellenvorletzte (4:22 Punkte) ging in allen drei Doppeln als Verlierer von der Platte.

In den Einzeln gab es folgende Ergebnisse ( Hochzoll zuerst genannt): Jörg Teichmann – Reinhold Berger 11:1, 11:5, 11:5, Teichmann – Axel Dittrich 11:4, 12:10, 11:7; Thomas Gräbner – Hans-Jörg Raßhofer 8:11, 7:11, 16:18; Tobias Höfler – Axel Dittrich 16:14, 2:11, 5:11, 11:7, 9:11; Höfner – Berger 4:11, 11:3, 11:6, 11:5; Moritz von Hofer – Aydin Tezel 11:8, 13:11, 8:11, 11:5; Thomas Hiltl – Rainer Ruff 11:7, 11:7, 11:7; Jürgen Reiter – Rainer Gerstmeyr 11:4, 4:11, 11:8, 11:9

Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt errangen die Männer des Post SV III im Lokaldertby der 3. Bezirksliga Mitte gegen den TSV Haunstetten mit einem 9:1. Nur das Doppel Tobias Wille/Walter Zens musste mit 2:3 Sätzen gegen Ulrich Ostermeir/Peter Metzger eine Niederlage hinnehmen. Jeweils 3:0 siegten Günter Mayr/Rainer Ruff und Ulf Kiesewetter/Emmanuel Burghardt. In den Einzeln gingen Mayr (3:1, 3:0) Ruff (3:0), Wille (3:2), Zens (3:0) und Burghardt (3:1) als Sieger von der Platte. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren