Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Jubeln Parkes und LeBlanc bald in München?

Eishockey

15.02.2018

Jubeln Parkes und LeBlanc bald in München?

Der amtierende deutsche Meister soll sich für die beiden AEV-Angreifer interessieren

Seit Montag hat AEV-Trainer Mike Stewart sein Team wieder beisammen. Nach einer Woche Urlaub, die die Spieler auf höchst unterschiedliche Weise nutzten, bereitet sich das Team nun wieder auf den Test gegen Fribourg am Sonntag (18 Uhr) und die letzten drei Partien in der DEL vor. Während des ruhenden Spielbetriebs brodelt nun die Gerüchteküche: Wie Eishockeynews berichtet, plant Meister EHC Red Bull München einen Umbruch in seiner Offensiv-Abteilung und soll dabei die beiden Panther-Angreifer Trevor Parkes und Drew LeBlanc ins Auge gefasst haben.

Offenbar sollen Steve Pinizotto und Jon Matsumoto den Klub verlassen, die beiden frei gewordenen Planstellen sollen demnach Parkes und LeBlanc übernehmen. Für den AEV wäre das eine immense Schwächung: Der Kanadier Parkes ist in seinen beiden Jahren beim AEV immer der torgefährlichste Stürmer gewesen, aktuell liegt er mit 21 Treffern auf Rang sechs der Torjägerliste. Der Center Drew LeBlanc ist einer der Offensivpfeiler der Panther: Der US-Amerikaner kommt in bislang 45 Spielen auf 10 Treffer und verbucht dazu satte 30 Assists. Damit ist er der beste Vorlagengeber im Kader von Mike Stewart. Er spielt im aktuell dritten Jahr für die Panther.

Die Augsburger Panther wollten die Gerüchte auf Anfrage nicht kommentieren, verwiesen aber auf laufende Vertragsgespräche mit dem Kader. Bislang wurde noch kein Vertrag mit einem Spieler oder einem Mitglied des Trainerstabs für die kommende Saison verlängert – gut möglich, dass sich das bald ändert. Laut Vereinsauskunft soll es „in den kommenden Wochen“ einen Vollzug geben, damit der Kader für die neue Saison ein Gesicht bekommt. Der einzige Spieler, der einen längerfristigen Vertrag in Augsburg unterzeichnet hat, ist Kapitän Steffen Tölzer. (eisl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren