Newsticker
RKI meldet knapp 1000 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Kanuslalom: Augsburger Slalomkanutin Elena Apel: „Ich bin mir treu geblieben“

Kanuslalom
21.06.2021

Augsburger Slalomkanutin Elena Apel: „Ich bin mir treu geblieben“

Bronzemedaillengewinnerin Elena Apel (links) strahlt mit Silbermedaillengewinnerin und Teamkameradin Ricarda Funk um die Wette. Es ist die zweite Medaille in dieser Saison für Apel in einem großen internationalen Wettkampf.
Foto: Getty Images

Plus Elena Apel holt in Markkleeberg mit Bronze im Kajak ihre erste Weltcup-Medaille. Damit zeigt sie, dass sie in beiden Bootskategorien auf Spitzen-Niveau fahren kann. Canadierfahrer Sideris Tasiadis überzeugt mit Silber.

Immer wieder erreichten Slalomkanutin Elena Apel in den vergangenen Jahren gut gemeinte Ratschläge. Der Tenor war immer der gleiche. Dass sie sich irgendwann für eine Bootskategorie entscheiden müsse, um nicht durch die Doppelbelastung von Canadier und Kajak zu viel Kraft zu verlieren und schneller zum Erfolg zu kommen. Doch die 22-jährige Paddlerin, Tochter des Augsburger Kajak-Bundestrainers Thomas Apel, möchte sich einfach nicht entscheiden – und vertraut ihrem eigenen Weg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.