Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Auto
  3. Manuell öffnen: Batterie im Funkschlüssel leer: So kommen Sie nun ins Auto

Manuell öffnen
11.06.2024

Batterie im Funkschlüssel leer: So kommen Sie nun ins Auto

Hier steckt er also! Der Ersatzschlüssel zum Öffnen der Autotür ist bei Funk-Autoschlüsseln nicht immer so leicht zu finden.
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Kaum ein moderndes Auto muss man noch direkt an der Tür mit dem Schlüssel öffnen - Keyless-Go-Systemen sei Dank. Doch was tun, wenn der Funkschlüssel streikt? Und wo kommt der Notschlüssel rein?

Bei modernen Autos ist es kaum noch erforderlich, den Schlüssel ins Türschloss zu stecken, um rein zukommen. Entweder per Knopfdruck auf den Schlüssel oder vollautomatisch entriegeln sich die Türen. Manchmal reicht das Erkennen des Schlüssels, um das Auto auf Knopfdruck starten zu können. Doch was ist, wenn der Funkschlüssel streikt, etwa weil eine leere Batterie den Sender lahmlegt und die Bordelektronik nicht öffnet?

Jetzt keine Panik – und den Pannendienst muss man in der Regel auch nicht rufen. Denn auch mit dem lahmgelegten Schlüssel gelangt man ins Auto, berichtet die "Auto Bild" (23/2024). Die stete Betriebsbereitschaft gehört zu den gesetzlichen Anforderungen. 

Wo kommt der Notschlüssel rein? Die Betriebsanleitung gibt Auskunft

Am Schlüssel erkennt man auf den ersten Blick meist keinen klassischen Bart mehr, noch lässt sich am Türgriff ein Schloss ausmachen. Wie man dennoch reinkommt, unterscheidet sich von Modell zu Modell. Daher setzen sich Autofahrer besser frühzeitig mit diesem Fall auseinander. Die nötigen Informationen stehen in der Regel in der Betriebsanleitung – in gedruckter oder digitaler Form. Dort finden sich auch Hinweise zum Batteriewechsel. Im Zweifel den Hersteller kontaktieren.

Dabei geht es um die Frage, wo sich der klassische Schlüsselbart am oder im Funkschlüssel versteckt. Manchmal etwa muss man den Schlüssel dazu mit Tasten öffnen oder ihn herausziehen. Dann muss man das Schloss am Auto suchen. Manchmal ist es freiliegend oder aber auch mal unter versenkbaren Türgriffen zu finden. An anderen Autos muss man erst mit dem Notschlüssel eine Klappe öffnen, um das Schloss freizulegen. 

Auch das Prozedere, den Wagen zu starten, unterscheidet sich im Einzelfall - beispielsweise kann der Schlüssel dazu an eine klar benannte Stelle gehalten werden müssen. 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.