Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Augsburger Allgemeine

Katrin Pribyl

Korrespondentin Brüssel

Katrin Pribyl berichtet seit 2021 als Korrespondentin aus Brüssel. Zuvor arbeitete sie als Journalistin in Jerusalem und am Bodensee und war dann von 2014 bis 2021 London-Korrespondentin.

Treten Sie mit Katrin Pribyl in Kontakt

Mein Twitter-Account Alle Autoren

Artikel von Katrin Pribyl

Ursula von der Leyen bewirbt sich um eine zweite Amtszeit als Kommissionspräsidentin.
Kommentar

Von der Leyen muss sagen, wofür Europa steht

Die Kommissionschefin bewirbt sich für eine zweite Amtszeit, doch ihr Name steht auf keinem einzigen Wahlzettel – ein bleibender Makel für die Demokratie in der EU.

Die Fregatte "Hessen" sticht von Wilhelmshaven aus in See, um sich im Roten Meer am Schutz von Handelsschiffen gegen Angriffe der vom Iran unterstützten Huthi-Miliz zu beteiligen.
Europäische Union

Europäer einigen sich auf Marineeinsatz im Roten Meer

Kriegschiffe sollen die Handelsschifffahrt im Roten Meer gegen Attacken der jeminitischen Huthi sichern. Keine Einigung gab es bei dem Treffen über Sanktionen gegen israelische Siedler.

So freute sich Ursula von der Leyen vor knapp fünf Jahren über die Wahl in die erste Amtszeit.
Europawahl

Ursula von der Leyen ist auf eigener EU-Mission

Ein Europa mit von der Leyen ist ein besseres Europa. Glaubt zumindest die Kommissionspräsidentin – und lässt sich für eine zweite Amtszeit in Brüssel aufstellen. Das gefällt nicht jedem.

Peter van Asbroeck ist Usher im Europäischen Parlament.
Europäische Union

Organisatoren im Hintergrund: „Usher“ sind das Aushängeschild des EU-Parlaments

Sie sind Wegweiser, Organisatoren, Türsteher und Aushängeschild des EU-Parlaments. Sogenannte Usher sorgen im Hintergrund für einen reibungslosen Ablauf.

Boris Pistorius kam mit positiven Nachrichten zum Nato-Treffen nach Brüssel.
Verteidigung

Deutschland schafft das Nato-Ziel – mit Mühe

Zum ersten Mal seit 30 Jahren erreichen die Verteidigungsausgaben das Zwei-Prozent-Ziel, wie in den meisten der Bündnisstaaten. Dennoch wachsen beim Treffen der Allianz die Sorgen.

Vorhang auf: Das Theater um das EU-Lieferkettengesetz geht weiter. Eine der Hauptrollen spielt dabei die Bundesregierung.
Kommentar

Europa muss sich auf Deutschland verlassen können

Regelmäßig hält die Bundesregierung den Betrieb auf, wenn es um große Entscheidungen geht. Wenn andere EU-Staaten diesem Beispiel folgen, droht Stillstand.

Den CO₂-Ausstoß auch im Nutzverkehr zu senken ist nötig, um die Klimaziele in Deutschland und der EU zu erreichen.
Europäische Union

CO₂-Standards für Lastwagen: Deutschland lenkt ein

Deutschland wollte sich bei der Abstimmung über die neue EU-Verordnung zu schärferen CO₂-Standards für Lkw und Busse wegen der FDP enthalten – wieder einmal. Nun gibt es einen Kompromiss.

Michael Clauß vertritt die Interessen der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union.
Interview

Verhandlungen in Brüssel: "Es braucht ein bisschen Drama"

Michael Clauß ist Ständiger Vertreter der Bundesrepublik bei der EU. Ein Gespräch über nächtliche Sitzungen, Kollegen, die kein Mikrofon brauchen, und das Ansehen Deutschlands in Brüssel.

Das europäische Gesetz gegen Gewalt an Frauen gilt als Meilenstein – und doch hat es Kritikerinnen zufolge eine große Schwäche.
EU

Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen: Gesetz mit großen Fragezeichen

Die Union hat sich auf das erste EU-Gesetz zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen geeinigt. Zum Unmut des Parlaments aber fehlt eine gemeinsame Definition von Vergewaltigung.

Im Kampf gegen die Klimakrise sollen die Treibhausgasemissionen in Europa bis 2040 nach dem Willen der EU-Kommission drastisch reduziert werden.
Klimaschutz

EU-Kommission will 90 Prozent weniger Emissionen bis 2040

Im Kampf gegen die Klimakrise müssen die Treibhausgasemissionen weiter runter. Europaweite Ziele für 2030 und 2050 gibt es schon. Nun schlägt die EU-Kommission ein Zwischenziel bis 2040 vor.