Augsburger Allgemeine

Katrin Pribyl

Korrespondentin London

Katrin Pribyl berichtet seit Anfang 2014 als Korrespondentin aus dem Vereinigten Königreich, schreibt über die Royals, den Brexit und alles Britische. Sie hat zwei Parlamentswahlen und sowohl das schottische Unabhängigkeitsreferendum als auch das EU-Referendum begleitet.

Vor ihrer Zeit in London arbeitete sie als Journalistin in Jerusalem und am Bodensee, nachdem sie im Anschluss an ihr Studium in Leipzig einige Monate in Damaskus verbrachte.

Treten Sie mit Katrin Pribyl in Kontakt

Per E-Mail Mein Twitter-Account Alle Autoren

Artikel von Katrin Pribyl

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson (l) und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Foto: Francisco Seco/AP/dpa
Stimmen zum Brexit-Deal

Brexit-Deal: Wie viel ist das Abkommen zwischen London und Brüssel wert?

London und Brüssel haben sich auf ein Abkommen geeinigt. Doch die Einschätzung, wie viel das wert ist, könnte unterschiedlicher nicht sein. Die Reaktionen.

Copy%20of%20dpa_5F9E960009AF2F81.tif
Großbritannien

So quält sich Europa zum Endspurt im Brexit-Drama

2016 entschieden die Briten: Wir wollen raus aus der EU. Nun könnte es so weit sein. Unsere Korrespondenten berichten über die Stimmung in Europas Hauptstädten.

Die Queen wirkte ernst, als sie die Regierungserklärung von Premierminister Boris Johnson vor den Parlamentariern beider Kammern im Oberhaus verlas. Foto: Tolga Akmen/Press Association/dpa
Video
Großbritannien

Wahlkampf via Königin? Queen verliest Johnsons Regierungserklärung

Mit einer prunkvollen Zeremonie hat die Queen das britische Parlament eröffnet. Damit gibt sie den Auftakt zu einer turbulenten Woche im Brexit-Streit.

Zum ersten Mal seit seinem Amtsantritt als Premier kommt Boris Johnson nach Deutschland. Foto: Stefan Rousseau/Michael Kappeler
Hintergrund

Brexit: Johnsons Sündenbock heißt jetzt Deutschland

Boris Johnson macht Deutschland dafür verantwortlich, dass sein Brexit-Deal wohl scheitert. Warum er jetzt fleißig Öl ins Feuer gießt.

124935845.jpg
Großbritannien

Mitten im Sturm - Boris Johnson zwischen Brexit, Parteitag und Affären

Boris Johnson versucht in Manchester, die Tory-Partei auf seinen Brexit-Kurs zu bringen. Zugleich holt ihn seine Vergangenheit ein. Was ihm eine Journalistin vorwirft.

Copy%20of%20111472824.tif
Interview

Tony Blair über Brexit: "Unsere Politik ist gerade ein einziges Chaos"

Der ehemalige britische Premierminister Tony Blair möchte ein weiteres Referendum zum Brexit. Aber auch an die EU stellt er Forderungen.

Parlamentspräsident John Bercow (l) spricht im britischen Unterhaus. Foto: Jessica Taylor/House of Commons
Großbritannien

Das Parlament ist zurück - und die Briten streiten wieder

Das britische Parlament ist wieder zurück. Eine "Order" herrschte am ersten Arbeitstag aber nicht. Wie es mit dem Brexit weitergeht, ist noch nicht klar.

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson reist zu EU-Kommissionschef Juncker. Foto: Christopher Furlong/PA Wire
Großbritannien

Boris Johnson will Gerichtsurteil zu Zwangspause respektieren

Das höchste Gericht bremst Boris Johnson aus. Sein Plan, das britische Parlament kaltzustellen, geht nicht auf. Nur welche Optionen hat der EU-Kritiker noch?

Ein Mann vor dem Gericht hat sich als Boris Johnson in Sträflingskleidung verkleidet. Seine Meinung: Der Premier ist «schuldig». Foto: Jonathan Brady/PA Wire
Kommentar

Die Richter haben Boris Johnson gebremst - aber nicht gestoppt

Großbritanniens oberstes Gericht hat Boris Johnson eine mächtige Schlappe verpasst. Bremsen konnten die Richter den machtgierigen Premier - stoppen wohl nicht.

dpa_5F9E60005D593248.jpg
Großbritannien

Rechtsexperte über Brexit: "Das Parlament handelt verfassungswidrig"

Boris Johnson hat das Parlament suspendiert. Warum der britische Rechtsexperte Vernon Bogdanor den Premier im Streit um den Brexit verteidigt.