Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Verteidigungsministerin Lambrecht erstmals seit Kriegsbeginn in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Baden-Württemberg
  3. Stuttgart: Klimaaktivisten kleben Hände für Protest auf Straßen

Stuttgart
16.05.2022

Klimaaktivisten kleben Hände für Protest auf Straßen

Ein Demonstrant hat sich während eines Protests auf einer Straße festgeklebt.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Klimaschutzaktivisten der Gruppe "Letzte Generation" haben am Montagmorgen Straßen in Stuttgart, Karlsruhe und Freiburg blockiert.

Sieben Demonstranten klebten in den Städten ihre Hände auf die Fahrbahn - einer in Stuttgart, zwei in Karlsruhe und vier in Freiburg, wie die Polizei mitteilte.

Nach Angaben der Beamten gab es Verkehrsbehinderungen. In Freiburg sei ein Stau auf der Bundesstraße 31 etwa sechs Kilometer lang gewesen. Dort nahmen insgesamt sieben Menschen an der Aktion teil. Die vier angeklebten Aktivisten habe die Feuerwehr mit speziellem Lösungsmittel von der Fahrbahn gelöst.

Die Gruppe "Aufstand der letzten Generation" blockiert seit Monaten deutschlandweit immer wieder Straßen und Autobahnen. Sie fordern aktuell einen "Stopp des fossilen Wahnsinns". Nach Worten eines Sprechers setzen sie sich derzeit vor allem dafür ein, dass es beispielsweise keine neuen Ölbohrungen in der Nordsee gibt. Außerdem treten sie für ein Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung ein sowie eine Agrarwende, um Treibhausgase zu mindern.

Auch in Karlsruhe rückte die Feuerwehr an, um die Aktivisten von der Straße zu lösen, informierte die Polizei. Die Straße sei dort nach knapp zwei Stunden wieder freigegeben worden. Sechs Demonstranten sollen insgesamt teilgenommen haben.

In Stuttgart blockierten laut Polizei drei Menschen die Straße. Sie saßen auf einem Fußgängerüberweg auf einer Fahrbahn stadteinwärts.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.