1. Startseite
  2. Bayern
  3. Als "Preißn" beleidigt: Autofahrer zeigt Lkw-Fahrer an

Pocking

17.10.2019

Als "Preißn" beleidigt: Autofahrer zeigt Lkw-Fahrer an

Auslöser des Streits war laut Polizei, dass der Lkw-Fahrer auf einer Bundesstraße im Landkreis Passau die Vorfahrt missachtet haben soll.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Autofahrer aus Niederbayern hat Anzeige wegen Beleidigung erstattet, weil er von einem Lastwagenfahrer im Streit auf Bairisch als "Preuße" bezeichnet wurde.

Weil ihn der Fahrer eines Lastwagens als "Preißn" bezeichnet haben soll, hat ein Autofahrer in Niederbayern Anzeige wegen Beleidigung erstattet. Ihm zufolge hatte der Lkw-Fahrer zuvor auf einer Bundesstraße bei Pocking (Landkreis Passau) bereits die Vorfahrt missachtet, wie es im Polizeibericht heißt.

Kurz darauf soll der Fahrer des Muldenkippers angehalten, gegen die Fahrertüre des Autos geschlagen und den Mann am Steuer beleidigt haben. Unter anderem sei dann das Wort "Preiß" gefallen - "Preuße" auf Bairisch. "Das hat dem Autofahrer wohl nicht gepasst", sagte ein Polizeisprecher. Denn: Er habe zwar ein Kennzeichen aus Westdeutschland, stamme aber aus Niederbayern, gab der Autofahrer bei der Polizei an. (dpa/lby)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

18.10.2019

Ja, in Niederbayern ist der "Preiß" ein Schimpfwort. Und das ohne den gängigen Verweis auf die Tierwelt "Sau" davor. Das ist doch was für das königlich bayrische Amtsgericht.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren