Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Ammersee: Wie die Mückenplage den Menschen am Ammersee zusetzt

Ammersee
15.06.2019

Wie die Mückenplage den Menschen am Ammersee zusetzt

In Dießen gießt Annette Scholl ihre Blumen nur noch mit „Murka“ - weil es am Ammersee gerade eine Mückenplage gibt.
Foto: Julian Leitenstorfer 

Plus Ein Fußballer landet im Krankenhaus. Urlauber bleiben lieber im Wohnwagen. Zu Besuch in einer Region, in der die Natur den Menschen einiges zumutet – und die Bevölkerung spaltet.

Wer in diesen schönen Sommertagen an den Ammersee fährt, der hört die Geschichten fast an jeder Ecke. Die von dem Fußballer, der mit rund 500 Mückenstichen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die von der Frau, die nur noch mit ihrer „Murka“ – einer aus einem Sonnenhut mit Fliegengitter selbst gebastelten „Mücken-Burka“ – die Blumen in ihrem Garten gießt. Die von Geschäften und Apotheken, in denen die Regale mit den Insektenschutzsprays innerhalb kürzester Zeit leer geräumt wurden. Die Mücken sind wieder los. Von einer wahren Plage ist die Rede. Und wer in diesen schönen Tagen an den Ammersee fährt, der muss nicht lange danach suchen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.