Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Analyse: Warum Markus Söder mit seinem taktischen Manöver gescheitert ist

Analyse
20.04.2021

Warum Markus Söder mit seinem taktischen Manöver gescheitert ist

Markus Söder am Dienstag, als er seine Niederlage im Rennen um die Kanzlerkandidatur einräumt.
Foto: Peter Kneffel, dpa (Archivbild)

Plus Aus Sicht der CSU war Markus Söder ein Kandidat, an dem auch die CDU nicht vorbeikommen konnte. Sie konnte doch. Hat Bayerns Ministerpräsident zu hoch gepokert?

Sieger sehen anders aus. Hier steht nicht mehr „Markus Söder, der Unverhinderbare“. Hier steht „Markus Söder, der ...“ – ja, wer eigentlich?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

22.04.2021

Das ist schon ein Batzi der Maggus... Wenn Annalena nicht unwahrscheinlicherweise im Herbst neue Bundeskanzlerin wird, dann kann er sich gemütlich zurück lehnen, auf die versammelte CDU-Führung zeigen und laut sagen: "Ich hätte es ja gemacht, aber IHR wolltet mich ja nicht". Die Grünen werden so oder so in der Regierung sein, fragt sich nur ob als Senior oder Junior. Angesichts des aktuellen Verlaufs der Pandemie ist selbst unter MP Söder ein Wahlsieg nicht sicher gewesen, aber ein Luschet kann nur verlieren gegen so eine Kandidatin. Insofern ist Markus Söder vielleicht mit seiner aktuellen Kanzlerkandidatenkandidatur gescheitert, aber nicht politisch verbrannt für einen zweiten Versuch in 5 Jahren. Fall er dann noch Lust haben sollte.

Permalink
22.04.2021

Die Grünen haben im Bundestag gestern ja mit einer klaren Enthaltung abgestimmt !

Der ökologische Linkspopulismus wird sehr bald seinen Kontakt mit der Wirklichkeit haben...

Permalink
22.04.2021

So wie in BW? Die Grünen haben längst erkannt, dass man mit Zwangsveggiedays und 5€-Benzin keine Wahlen gewinnen kann sondern dass den ganzen Spaß auch wer bezahlen muss. Bei den Schwarzen aktuell sieht man dagegen leider aktuell nur Raffkes und Maximalversager. Seit bald 30 Jahren darf ich wählen. Bis diesen Herbst habe ich mein Kreuzle immer gleich gemacht. Wird sich vermutlich ändern wenn nicht noch das absolute Wunder eintritt nach einem Jahr Totalversagen der aktuellen Führung.

Permalink
21.04.2021

Lieber Herr Wolfgang B. Mir ist dies durchaus klar. Nur der Kanzler/in gibt die Politik vor. Wenn ich z.Bsp. die Ansagen (Umwelt an 1.Stelle) der Grünen höre, ist mir klar, dass ich so eine Partei nicht wählen werde.

Permalink
21.04.2021

Er hat die Richtlinien-, aber nicht die Detailkompetenz (die lieht bei den Ministerien). Was nützt ihm seine Kompetenz wenn niemand mitzieht? Auch für diese braucht er de facto eine Mehrheit in der Kabinettsrunde. Er ist ein "primus inter pares", Siehe auch: https://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40444/bundeskanzler-und-bundesregierung

Permalink
21.04.2021

Söder ist nicht wirklich gescheitert. Er hat eine Duftmarke gesetzt, die sein Kontrahent nun ständig in der Nase hat. Das macht keinen Spaß, denke ich.

Permalink
21.04.2021

Herr Dr. Söder hat es drauf.Er hat Mut gezeigt,Stil hat er, er ist sprachgewandt, er ist sattelfest in den Themen, lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.Im Gegensatz zu Herrn Laschet. In „Farbe bekennen“Interview ,unerträgliche Kommunikationsschwäche unerträgliche Unsicherheit in den laufenden Themen. Hat schwerwiegende politische Entscheidungen gegen den Rat der Wissenschaft in der Pandemie getroffen und im TV geleugnet.Herr Söder kann nicht nur die Jugend begeistern, er ist für Veränderung und Erneuerung.Er war für sehr viele Menschen auch außerhalb Bayers ein Wunschkandidat und Hoffnungsträger,weil viele ihm zutrauen auch Krisen zu meistern. Den man auch ins Ausland schicken kann.Auch wenn es die Opposition nicht hören mag. „Dr . Söder ist Dr Kanzler der Herzen“weil er es kann. Herr Laschet ist der erste Alptraumkanditat der CDU
.

Permalink
21.04.2021

Diesen Ausführungen kann und möchte ich mich vollinhaltlich anschließen.
Es wird sich nicht nur für Armin Laschet noch bitter rächen, dass er seine Kandidatur mit der Brechstange
und wider besseren Wissens durchgesetzt hat. Das wird ihn und die CDU bis zur Bundestagswahl jeden Tag verfolgen.
Und am Wahltag folgt die Quittung für das Ganze. Aber dann kann alles zu spät sein für die Genannten.

Permalink
21.04.2021

Söder - Kandidat der Herzen? Höchstens von solchen mit einem Fehler. Normale Herzen schlagen anders. Was ich für vewrwunderlich halte ist aber, daß Söder nicht frühzeitiger erkannt hat, daß er verloren hat. Oder hatte er es erkannt und es einfach ausgeblendet? Nur im Lotto sind die Chancen auf einen 6er geringer als daß ein Franke Bundeskanzler wird.

Permalink
20.04.2021

Er ist nicht gescheitert. Die CDU liegt in Umfragen derzeit bei 21%. Laschet wird für noch weniger Prozente sorgen. Nach der Wahl 2021 wird die Union in der Opposition sein und Laschet kann politisch einpacken.

Söder ist gut beraten in Bayern zu bleiben, zumindest jetzt erst mal. Der Kandidat 2021 kann nur verlieren, denn das Merkel Erbe ist ein Makel. Wer sagt er wolle weiter so, der ist schon im loser team.

Die neue Regierung wird von Rot, Grün und evt. Gelb gestellt.

Permalink
20.04.2021

Her Söder ist ein Mann mit Charakter. Er steht zu seinem Wort. Herr Söder sagte am Montag, dass er jede Entscheidung, egal von welchem Gremium akzeptiert. Er sagte von Anfang an, dass er die Entscheidung der CDU akzeptiert. Die CDU ist nicht nur der Vorstand, sondern auch die Koalition und die Basis. Nur hören die meisten Leute und auch Journalisten nicht richtig zu, was man sagt!!! Die CDU hat die Entscheidung (Vorstand, Koalition und Basis) der K-Frage in ihrer Satzung ganz klar definiert. Erst am Montag nach der Aussage von Herrn Söder, dass er jede Entscheidung, egal von welchem Gremium akzeptiert, hat Herr Laschet eine außerordentliche Vorstandssitzung einberufen. Die Einladung zu dieser Sitzung erfolgte nicht satzungsgemäß. Herrn Söder hat er per SMS dazu eingeladen (Dies ist ein sehr guter Stil). In meinen Augen ist dies unseriös. Ich verstehe auch den Vorstand der CDU nicht, wenn sie bei einer so wichtigen Frage in einer nicht satzungskonformen Sitzung darüber abstimmen!!! Herr Laschet hat in der Vergangenheit mehrfach gezeigt, dass er nicht zu seinem Wort steht. Vielleicht hatte Herr Laschet Angst, dass am Dienstag die Koalition Herrn Söder als Kandidaten wählt, was in meine Augen die wesentliche bessere Wahl gewesen wäre. In der jetzigen Situation werde ich wahrscheinlich überhaupt nicht wählen, da mir kein einziger Kandidat als Kanzler geeignet scheint.

Permalink
21.04.2021

Sie wählen nicht den Kanzler. Ist Ihnen das klar? Sie wählen, wenn überhaupt, eine Partei und ein Programm.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren