Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Antisemitismus in Bayern: Ludwig Spaenle gibt AfD Mitschuld an wachsendem Antisemitismus

Antisemitismus in Bayern
08.06.2019

Ludwig Spaenle gibt AfD Mitschuld an wachsendem Antisemitismus

Der Bundesbeauftragte für Antisemitismus warnte jüngst: „Ich kann Juden nicht empfehlen, jederzeit überall in Deutschland die Kippa zu tragen.“ Eine Expertin in Bayern stimmt zu.
Foto: Federico Gambarini, dpa (Symbolbild)

Plus Es ist nicht nur die steigende Zahl an antisemitischen Straftaten, die Experten Sorgen bereitet. Die Bereitschaft, Verschwörungstheorien aufzugreifen, wachse. 

„Arbeit macht frei“ – ein Unbekannter hat diesen Satz und ein Hakenkreuz auf ein Plakat gekritzelt. Auf ein Plakat, das inmitten des Jüdischen Museums im Gebäude der Augsburger Synagoge steht. In einer Installation zum jüdischen Pessachfest. Dort hat der Unbekannte jenen Satz hinterlassen, der im Nationalsozialismus über den Toren von Konzentrationslagern prangte und zum Synonym für den Massenmord an Juden wurde.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.