Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Aufmerksame Helfer retten Ertrinkende

Badeunfälle

14.07.2010

Aufmerksame Helfer retten Ertrinkende

Der Sprung ins kühle Nass.

Badegäste und Passanten haben bei mehreren Badeunfällen Leben gerettet. In Rammingen hat eine 14-Jährige einen leblos im Wasser treibenden Buben entdeckt.

Nur wenige Minuten war ein Bub unbeaufsichtigt in einem Bad in Rammingen (Landkreis Unterallgäu). Eine 14-Jährige entdeckte den fünf Jahre alten Jungen kurz nach 16 Uhr bewusstlos im Wasser.

Das Mädchen holte den Jungen aus dem Wasser und legte ihn auf den Beckenrand. Dort belebte ihn ein anderer Badegast wieder. Nach einer Versorgung durch einen Notarzt wurde das Kind mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Bereits am Mittwochmittag hatten Badegäste einen 68-jährigen Mann vom Grund des Silbersees bei Burgau (Landkreis Günzburg) geholt. Auch er konnte erfolgreich wiederbelebt werden, sein Zustand war am Abend aber noch kritisch.

Aufmerksame Helfer retten Ertrinkende

Am Riemer See in München waren es

aufmerksame Passanten, die zwei Kinder aus dem Wasser holten

. Ein fünf Jahre alter Junge und seine siebenjährige Schwester waren für einige Minuten unter Wasser, so die Feuerwehr München. Sie wurden in künstlichen Tiefschlaf gelegt, über ihren Zustand gab es am Abend noch keine Informationen.

gol
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren