Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg: Altenheim-Chefs lassen heimlich Ehe- und Lebenspartner impfen

Augsburg
11.02.2021

Altenheim-Chefs lassen heimlich Ehe- und Lebenspartner impfen

Impfstoff im Zwielicht: Nach der Impfung des Bischofs in einem Caritas-Heim rückt nun die Arbeiterwohlfahrt in den Mittelpunkt.
Foto: Imago Images (Symbol)

Plus Bei der Arbeiterwohlfahrt in Schwaben erhielten Menschen durch falsche Angaben Corona-Impfungen. Die AWO verteidigt das Vorgehen, doch von der Stadt kommt Widerspruch.

Die Affäre um umstrittene Corona-Impfungen in Seniorenheimen weitet sich aus. Nach Recherchen unserer Redaktion ließen mindestens ein Leiter und eine Leiterin von Augsburger Heimen der Arbeiterwohlfahrt Lebenspartner unter falschen Angaben auf die offiziellen Impflisten setzen. Sie verhalfen ihnen so zu Corona-Impfungen, während Millionen Bürger aus Risikogruppen bislang vergeblich auf einen Impftermin warten. Unterdessen äußerte sich der Augsburger Bischof Bertram Meier erstmals persönlich zu seiner von unserer Redaktion aufgedeckten Impfung in einem Seniorenheim der Caritas.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

12.02.2021

Wo liegt denn nun eigentlich das Problem, wenn der Partner eines Beschäftigten im Altenheim geimpft wird?

Der Beschäftigte im Altenheim und seine Partnerin liegen jede Nacht in einem Zimmer in einem Bett. Und es ist doch noch gar nicht klar, ob die Impfung auch 100% gegen Übertragung hilft. Also schadet eine Stufe mehr Absicherung?

Natürlich ein Fehlverhalten; aber gegenüber dem Fehlverhalten der Bundesregierung bei der Impfstoffbeschaffung eine kleine Sache.

Permalink
11.02.2021

(Ausdrucksweise/edit/NUB 7.3)

Permalink
11.02.2021

In meinen Augen ist das harmlos. Harmlos ist aber nicht, daß, geschätzt, 15.000-20.000 Tote mehr in Deutschland wegen fehlendem und falschem Impfmanagement zu beklagen sein werden. Das wird von vielen als gottgegeben hingenommen.

Permalink
11.02.2021

Und genau das ist der Punkt.
Aber die Angeschmierten zerfleischen sich gegenseitig.
Divide et impera!

Permalink
11.02.2021

Und solche Leute soll man Respekt voll behandeln ??
Das ist unterste Schublade.
Der Kirche sollte man für ein Jahr die Kirchensteuer streichen ??
Warum gibt es eigentlich von der Kirche keine Entlastung in der Corona Krise ??
Staat und Kirche sind ja nicht getrennt.
Schäfchen soll zahlen bis es schwarz wird, oder ?

Permalink
11.02.2021

Jetzt wird das alles ein wenig wirr, was Sie so von sich geben.
Wie soll die Kirche Sie denn konkret entlasten? Dispens vom sonntäglichen Kirchenbesuch?
Reduktion der Kirchensteuer? Zahlen Sie doch eh nicht. Also was wollen Sie?

Permalink
11.02.2021

Dieses Verhalten ist schwer Körperverletzung und muss strafrechtlich verfolgt werden!

Permalink
11.02.2021

Juristisch originell Ihre Expertise.
Oder ist das Problem doch eher die verzögerte Impfstoffbeschaffung?

Permalink
11.02.2021

Dieses Verhalten muss als schwere Körperverletzung geahndet werden! Die Aussage des Bischofs ist in meinen Augen Heuchelei.

Permalink
11.02.2021

Für solche Verhaltensweisen gibt es nur zwei Worte: Pfui Teufel !

Permalink
11.02.2021

Jeder ist sich selbst der nächste oder? Hoffen wir, dass diesen miesen Aktionen entsprechende Taten folgen, damit diese Leute aus dem Verkehr gezogen werden. Bitte auch eine saftige Geldstrafe incl. Wegfall des Jobs. Manche haben echt keinen Anstand mehr. Traurig. Ich denke, dass es weitaus mehr Menschen als unseren Bischof gibt, der in Altenheimen tätig ist. Und dann machen sie alle einen auf ahnungslos. Auch die beiden Politiker, die geimpft wurden, Amtsenthebung, Geldstrafe und keine Altersbezüge!! Da packen, wo es weh tut.

Permalink
11.02.2021

Ich fordere Konsequenzen für solches verhalten, Untersuchungsausschüsse und gnadenlose Aufdeckung!

Permalink
11.02.2021

Leider hat das ja wie immer keinerlei Konsequenzen für die handelnden Personen. Wenn sich herausstellt, dass Herr Egger nicht die Wahrheit gesagt hat, dann sollte man ihn seines Amtes entheben.

Permalink
11.02.2021

Ein Historiker ist der Meinung, dass die katholische Kirche in der seitherigen Form in 20 Jahren nicht mehr existiert. Zu Recht, die oberen Kirchenhirten tun alles in ihrer Macht stehende, damit dies geschieht. Man kann sich, wenn man einen gesunden Menschenverstand und einen richtig eingestellten moralischen Kompass hat, nur mit Grauen abwenden. „Um andere zu schützen“... wobei es noch offen ist, dass die Impfung auch vor der Ansteckung anderer hilft. Das zeigt deutlich, hier wird nicht nur egoistisch und amoralisch gehandelt, es wird auch noch schlechtest möglich kommuniziert. Also wie immer bei Kirchen-Skandalen. Warum? Weil die Herren den Skandal nicht als solchen nicht wahrnehmen.

Permalink
11.02.2021

Der Augsburger Bischof reiht sich ein in alle Entscheidungen, welch katholische Würdenträger zu verantworten haben.
Man kann nur sagen Quo Vadis katholische Kirche (deshalb auch immer mehr Kirchenaustritte).

Permalink
11.02.2021

Vielen Dank an die Redaktion der Augsburger Allgemeinen für die ausführliche und differenzierte Berichterstattung über den Impfmissbrauch.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren