Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Aus Gehege geflohen: Polizei sucht kleines Känguru

Cham

27.11.2019

Aus Gehege geflohen: Polizei sucht kleines Känguru

Das Foto zeigt ein ein Meter großes Wallaby. Die Polizei in Cham sucht nach dem kleinen Känguru. Das knapp einen Meter große Wallaby war aus einem Gehege entkommen.
Foto: Polizei

In Cham ist ein rund ein Meter großes Känguru unterwegs: Die Polizei sucht das Tier, das entwischte, als seine Käfigtür kurz offen stand.

Die Polizei im oberpfälzischen Cham sucht nach einem kleinen Känguru. Das knapp einen Meter große Wallaby sei aus einem Gehege abgehauen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Es habe die Chance ergriffen, als eine Tür kurz offen stand.

Känguru in Cham schon seit Samstag verschwunden

Schon seit Samstag sei das graubraune Tier verschwunden. Einen Namen hat es nach Polizeiangaben nicht. Es sei sehr zutraulich und komme "in der freien Wildbahn in unseren Breitengraden gut zurecht". Eine Gefahr gehe von dem kleinen Känguru nicht aus.

"Knicksy" hüpfte zuletzt durch die Stauden

Dass Kängurus auch in unseren Breitengraden herumlaufen, kommt immer wieder vor. Zuletzt machte das Känguru "Knicksy" Schlagzeilen, das durch die Stauden hüpfte. (dpa, AZ)

Lesen Sie dazu auch: Nicht nur die Stauden: Ist Bayern ein Paradies für Kängurus?

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren