Newsticker
Wissenschaftler der Leopoldina fordern sofortige umfassende Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. B15: Mann stirbt bei Verkehrsunfall nahe Wasserburg am Inn

B15 war gesperrt
22.11.2021

Tödlicher Verkehrsunfall bei Wasserburg

Rettungshubschrauber flogen Verletzte ins Krankenhaus.
Foto: Alexander Kaya/Symbolfofo

Auf der B15 bei Wasserburg am Inn sind heute Mittag zwei Autos frontal ineinander gekracht. Ein Autofahrer starb, weitere Beteiligte sind schwer verletzt.

Auf der B15 auf Höhe von Wasserburg am Inn in Oberbayern ist am Montagmittag ein 59-jähriger Mann aus Rott am Inn bei einem schweren Verkehrsunfall gestorben. Zwei Schwerverletzte, ein 44-Jähriger und seine 12-jährige Tochter, wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

B15 nach Sperrung wieder frei

Laut Polizei waren gegen 13.30 Uhr ein BMW und ein Opel frontal ineinander gekracht. Der Fahrer des Opels war von Haag kommend auf der B15 nach Rosenheim unterwegs. Vor der Einmündung nach Wasserburg fuhren zwei Baustellenfahrzeuge auf der Fahrbahn.

Als der 59-Jährige an ihnen vorbei fahren wollte, übersah er den entgegenkommenden BMW. Es kam zur Fronatlkolission. Der Opel-Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die B15 war drei Stunden lang gesperrt.

Video: AFP

Nur ein paar Kilometer vom Unfallort entfernt hatte es vor wenigen Tagen ebenfalls einen tödlichen Unfall gegeben. Bei Rott am Inn verunglückte eine 81-Jährige in ihrem Auto.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.