Newsticker

Zugspitzbahn stellt Betrieb für Ausflügler ab Samstag ein
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayerische Computerspiele sind auf dem Vormarsch

Games-Branche

18.04.2015

Bayerische Computerspiele sind auf dem Vormarsch

Kampfeswütig setzen sich die Angry Birds an die Spitze der Game-Charts. Jetzt ist das Computerspiel für den Deutschen Computerspielpreis nominiert.
Bild: epic.angrybirds.com (dpa)

Die Games-Industrie in Bayern boomt. Computerspiele aus dem Freistaat werden immer beliebter. Zwei Drittel des bundesweiten Umsatzes erwirtschaften bayerische Unternehmen.

Sechs bayerische Spiele sind für den diesjährigen Deutschen Computerspielpreis nominiert, der am kommenden Dienstag in Berlin verliehen wird. Darunter befinden sich "Angry Birds Epic" und "Rules", das weltweit erste Spiel für die neue Apple Watch.

Neue Generation: Computerspieler sind keine Sonderlinge mehr

Die Games-Branche im Freistaat boomt - 1,2 Milliarden Euro oder zwei Drittel des bundesweiten Umsatzes werden in Bayern erwirtschaftet. "Wir haben es mit einer Generation zu tun, in der Computerspieler keine Sonderlinge mehr sind", sagte der Geschäftsführer des Computerspielevereins GamesBavariaMunich, Hendrik Lesser, der Deutschen Presse-Agentur. Die Branche bereichere die Kultur und schaffe Arbeitsplätze.

228 bayerische Unternehmen in der Computerspiel-Branche

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien verzeichnet 228 hiesige Unternehmen. Seit 2009 fördert der Freistaat die Entwicklung und Produktion von digitalen Spielen mit jährlich 470.000 Euro. In einer Studie der EU-Kommission von 2014 wurde München zur europaweit besten Region der Informations- und Kommunikationstechnologie gekürt. Davon profitiert nicht zuletzt die Games-Industrie. dpa/lby

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren