Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayerns jüngste Erfinder werden ausgezeichnet

"Schüler experimentieren"

28.04.2015

Bayerns jüngste Erfinder werden ausgezeichnet

Heiß: Hier bringt ein Laserstrahl einen Draht zum Glühen. Junge Tüftler präsentieren am Dienstag ihre Arbeiten für "Schüler experimentieren".
Bild: Alexander Kaya

Zwei Tage lang haben die jüngsten Forscher aus Bayern ihre Arbeiten präsentiert. Am Dienstag werden die besten Projekte bei "Schüler experimentieren" ausgezeichnet.

Insgesamt hatten sich 79 Mädchen und Buben im Alter zwischen 10 und 15 Jahren an dem Wettbewerb beteiligt, darunter 34 Mädchen. Gekürt werden Arbeiten in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik und Informatik, Physik sowie Technik. Der Wettbewerb "Schüler experimentieren" ist die Juniorsparte von "Jugend forscht".

Die Umweltproblematik stand in diesem Jahr im Vordergrund der jungen Erfinder. Sie forschten mit nachwachsenden Rohstoffen, untersuchten die Grundwasserverschmutzung durch Düngemittel und den optimalen Schleudergang bei Waschmaschinen. Die Tüftler berechneten aber auch die Strategie beim Schafkopf, entwickelten einen Putzroboter und untersuchten die überhöhte Geschwindigkeit an Ortsschildern. dpa/lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren