Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bombe am Rosenheimer Bahnhof - Anwohner in Sicherheit gebracht

Rosenheim

13.01.2015

Bombe am Rosenheimer Bahnhof - Anwohner in Sicherheit gebracht

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Bahnhof Rosenheim gefunden. Symbolbild
Bild: Fredrik von Erichsen dpa

Eine Bombe wurde in der Nähe des Rosenheimer Bahnhofs entdeckt. Der Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg soll in der Nacht entschärft werden.

Schon wieder Bombenalarm in Rosenheim: Dort wurde nahe des Bahnhofs am Dienstag erneut eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Wie ein Sprecher der Stadt Rosenheim berichtet, soll die 250 Kilogramm schwere Bombe noch in der Nacht auf Mittwoch entschärft werden.

Rosenheim: Fliegerbombe soll nachts gesprengt werden

Die gefundene Fliegerbombe enthält etwa 120 Kilo Sprengstoff. Die genaue Uhrzeit der Entschärfungsaktion war zunächst unklar. Zuerst sollten in der Umgebung zahlreiche Anwohner in Sicherheit gebracht werden.

Bereits im Mai war auf dem Baugelände eine Weltkriegsbombe entdeckt und entschärft worden. Damals mussten bei der Evakuierung etwa 4000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Diesmal sei das Sperrgebiet aber etwas kleiner, sagte der Pressesprecher. dpa/AZ

Jeden Tag wird irgendwo in Bayern eine Bombe aus dem Krieg gefunden. Dann rücken Experten wie  Sprengmeister Josef Beier an.
18 Bilder
Die bayerischen Bombenentschärfer im Einsatz
Bild: Ulrich Wagner

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren