Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona: Schwere Covid-Verläufe: Auf den Intensivstationen wird es wieder eng

Corona
24.09.2021

Schwere Covid-Verläufe: Auf den Intensivstationen wird es wieder eng

Die meisten Covid-Infizierten, die ins Krankenhaus müssen, werden momentan auf Intensivstationen behandelt.
Foto: Ulrich Wagner (Symbolfoto)

Plus Obwohl die Krankenhaus-Ampel in Bayern auf Grün steht, wächst in vielen Kliniken die Angst. Denn die regionalen Unterschiede sind groß. Und das Klinikpersonal am Ende der Kräfte.

Mit Anfang 40 ist ein zweifacher Familienvater am Freitag gestorben. Er hatte sich mit dem Coronavirus infiziert. Geimpft war er nicht. Die Ärzte am Universitätsklinikum Augsburg haben wirklich alles versucht, sein Leben zu retten, betont Professor Dr. Michael Beyer, der Ärztliche Direktor des Uniklinikums. Auch, wenn solche Tragödien sehr schmerzen, die Lage in seinem Haus schätzt er als noch beherrschbar ein. Anders sieht es in der München Klinik Schwabing aus: Dr. Niklas Schneider und sein Team auf den Intensivstationen sind „extrem belastet“. Der Großteil sind Covid-Patientinnen und -Patienten. Schon jetzt müsse man Patienten in andere Häuser verlegen, da die Kapazitäten nicht ausreichen.

Die Krankenkaus-Zahlen geben nicht die detaillierte Lage wieder

Doch wie kann das sein? Die Krankenhaus-Ampel in Bayern steht doch auf Grün. Alle wichtigen Kennzahlen sind also im grünen Bereich. „Die Zahlen allein geben aber nicht die detaillierte Lage wieder“, erklärt Roland Engehausen, Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft. „Das Problem ist, dass wir sehr große regionale Unterschiede in Bayern haben.“ War es vor ein paar Tagen noch am Uniklinikum Augsburg plötzlich eng, sei nun beispielsweise der südöstliche Raum rund um Rosenheim stärker belastet. „Hinzu kommt, dass die Menschen, die jetzt mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus kommen, so schwere Verläufe haben, dass sie sehr schnell auf die Intensivstation müssen und dort auch wesentlich länger behandelt werden als früher.“ Das heißt: „Es sind vor allem die Intensivstationen, die aktuell die größten Probleme haben und am schnellsten an ihre Grenzen stoßen.“ Denn Intensivbetten sind extrem personalintensiv und benötigen Fachkräfte. Genau an ihnen fehlt es aber, sagt Engehausen. Zwar konnte man die Zahl der Auszubildenden zuletzt steigern, aber in den nächsten Jahren bleibe noch ein Engpass.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.