Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Coronavirus: Ist die dänische Coronavirus-Mutation in Bayern angekommen?

Coronavirus
27.01.2021

Ist die dänische Coronavirus-Mutation in Bayern angekommen?

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus SARS-CoV-2. Die Viren können aber auch mutieren und ihre Form verändern.
Foto: ZUMA Wire, dpa

Plus Ein Augsburger Labor und eine Salzburger Firma melden sechs Verdachtsfälle der Virus-Variante. Wie zuverlässig die Ergebnisse sind und wie die Behörden die Lage einschätzen.

In Süddeutschland sind nach aktuellem Stand sechs Verdachtsfälle der dänischen Mutation des Coronavirus bekannt. Am Dienstagabend waren es noch zwei, am frühen Mittwochnachmittag lagen dann bereits vier weitere Meldungen über die Virus-Variante vor. Das bestätigt unserer Redaktion Armin Schwarzbach, Geschäftsführer und Laborarzt bei Armin-Labs – jenem Augsburger Labor, das in Zusammenarbeit mit einer Salzburger Firma nach eigenen Angaben die ersten Fälle der dänischen Virus-Mutation in Bayern entdeckt hatte. Sie stammen demnach dreimal aus Neu-Ulm, Neustadt an der Aisch sowie Ansbach. Hinzu kommt ein Fall aus Baden-Württemberg. „Ich bin mir sicher, dass wir weitere Fälle finden werden“, sagt Schwarzbach im Gespräch mit unserer Redaktion.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.