Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Covid-19-Pandemie: Corona-Maßnahmen: Infektionskrankheiten in Bayern gehen zurück

Covid-19-Pandemie
12.01.2021

Corona-Maßnahmen: Infektionskrankheiten in Bayern gehen zurück

Dass man sich im Winter eine Erkältung einfängt, ist nichts Ungewöhnliches. In diesem Winter gibt es in Bayern allerdings weniger Infektionskrankheiten, weil die Hygienemaßnahmen vor einer Ansteckung schützen.
Foto: Maurizio Gambarini, dpa

Plus Wegen der strengen Hygienemaßnahmen gibt es weniger Grippe- oder Norovirusfälle. Aber auch ganz normale Erkältungen sind seit Beginn der Corona-Pandemie seltener geworden.

Im Winter ist das für gewöhnlich ja so: Irgendwann erwischt es einen, dann trieft die Nase und der Hals kratzt. Dass man sich in der kalten Jahreszeit etwas einfängt, ist eher die Regel als die Ausnahme – in diesem Winter indes ist das anders. Der Grund für diese Entwicklung: Die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie haben einen positiven Nebeneffekt. Sie schützen uns eben nicht nur vor Covid-19, sondern auch vor vielen anderen Infektionskrankheiten. Vor eher harmlosen wie einer schnöden Erkältung, aber auch vor solchen, bei denen man mitunter länger flach liegt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.