Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Die helle Lichtkugel über Bayern war ein großer Meteoroid

Meteorit über Bayern

16.03.2015

Die helle Lichtkugel über Bayern war ein großer Meteoroid

Leserin Melly Jack schickte AZ Online dieses Foto, aufgenommen in Thannhausen. Hinweis: Wie authentisch die vielen im Netz kursierenden Aufnahmen sind, ist ungeklärt.
Bild: Melly Jack

Eine grün-grelle Lichtkugel am Abendhimmel hat am Sonntagabend für Aufregung in Bayern gesorgt. Experten sind sich sicher: Es war ein mehrere Kilo schwerer Meteoroid.

Viele Menschen in Süddeutschland und in der Schweiz sahen am Sonntagabend eine helle Lichtkugel am Nachthimmel und wunderten sich. Auch in der Region beschrieben die Menschen eine helle Kugel, die rasant nach unten gestürzt sein soll. Eine Leserin schrieb AZ-Online: "Es sah aus wie ein Feuerball und war sehr schnell...". Ein Tag danach sind sich viele Experten sicher: Es war ein Meteoroid.

"Das Aussehen spricht eindeutig dafür", sagt auch der Leiter der Astronomischen Gesellschaft in Buchloe bei Landsberg, Bernd Koch. Während die Lichterscheinung am Nachthimmel an sich Meteor genannt wird, bezeichnet das Wort Meteoroid einen Metall- oder Gesteinsbrocken aus dem Weltall.

Koch sagt dazu: "Der Meteoroid über Bayern muss seinem Aussehen nach mehrere Kilo schwer gewesen sein." Er gehe davon aus, dass der Gesteinsbrocken mindestens faustgroß war - wahrscheinlich sogar noch ein bisschen größer.

Der Meteoroid ist vor dem Einschlag wohl auseinandergebrochen

Der Meteoroid soll in der Schweiz heruntergekommen sein. Aber auch Menschen aus Bayern und Baden-Württemberg wollen kleine Einschläge beobachtet haben. "Das widerspricht sich nicht - wahrscheinlich ist der Brocken auseinandergebrochen", sagt Koch.

Ganz genauere Informationen erwarte er aber erst in einigen Tagen. Nun müsste erst einmal das Videomaterial ausgewertet werden, um die Flugbahn und die Art des Meteoroiden genau zu entschlüsseln.

Lichtkugel sorgte bei Aufregung bei den Augenzeugen

Das Lichtspektakel hatte am Sonntagabend für viel Aufregung gesorgt. Auf der Facebook-Seite der Augsburger Allgemeinen kommentierten innerhalb kürzester Zeit hunderte Augenzeugen einen Artikel, der auf das Lichtspektakel am Himmel verwies. Viele aus der Region hatten den "grünen Ball" mit eigenen Augen gesehen. Einige, so schrieben sie, seien von ihren Freunden deshalb zunächst für "verrückt" erklärt worden.

Indes kursiert im Netz auch ein Video, in dem das "grüne Licht" am Himmel angeblich festgehalten wurde. Die Bilder stammen aus Tirol. Ob es sich dabei tatsächlich um ein authentisches Video handelt, ist ungeklärt.

 

fla, sge

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren