Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Finanzen: Seehofer: Tilgung der Schulden ist machbar

Finanzen
23.01.2012

Seehofer: Tilgung der Schulden ist machbar

Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer
Foto: Fotos: Jordan, Leitenstorfer, Schöllhorn

Ministerpräsident Seehofer bekräftigt Ziel des schuldenfreien Haushalts für Bayern.

München Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer will sich in seiner Haushaltspolitik von Zweiflern und Kritikern nicht beirren lassen. Im Münchner Presseclub bekräftigte er gestern das Ziel, bis 2030 die gesamten Schulden des Freistaats in Höhe von 32,5 Milliarden Euro zu tilgen.

„Ich stelle solche Ziele nicht leichtfertig auf, ohne dass die Machbarkeit nach menschlichem Ermessen gegeben ist“, sagte Seehofer und verwies darauf, dass auch sein Vorvorgänger Edmund Stoiber der „Effekthascherei“ bezichtigt wurde, nachdem er 1998 das Ziel eines Haushalts ohne Neuverschuldung ausgegeben hatte.

Als Elemente seines Tilgungsplans nannte Seehofer die Privatisierung der BayernLB, die Reduzierung des Länderfinanzausgleichs, eine solide Haushalts- und Wirtschaftspolitik inklusive hoher Investitionsquote und eine Übertragung der Erbschaftsteuer vom Bund auf die Länder. „Wir laufen da keinen Illusionen nach. Das ist eine sehr realistische Politik“, beteuerte der Regierungschef. Seehofer räumte zwar zugleich ein, dass es Skeptiker bis hinein in die CSU-Landtagsfraktion gebe. Dennoch dürfe Politik keine „Lähmungserscheinungen“ zeigen. „Bayern ist doch nicht stark geworden durch Wehklagen oder durch eine Olympiade des Jammerns“, sagte Seehofer und warb augenzwinkernd um Vertrauen in die Kraft seiner Prognose: „Es gibt nur einen Vorteil, wenn man über 60 ist: Man wird sehend.“

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.