Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Friedberg: 17-Jähriger ertrinkt

26.06.2017

Friedberg: 17-Jähriger ertrinkt

Der Friedberger See ist bei Badegästen sehr beliebt.
Bild: Ulrich Wagner

Tragischer Badeunfall in See

Bei einem Badeunfall am Friedberger See ist am Freitagabend ein Jugendlicher gestorben. Nach Polizeiangaben wollte der 17-Jährige mit Freunden zu einer Insel im See schwimmen, als ihn die Gruppe nicht mehr sah.

Daraufhin alarmierten die Freunde des jungen Mannes gegen 21.30 Uhr die Einsatzkräfte. Wegen einer Geburtstagsfeier war die Station der Wasserwacht Friedberg noch besetzt. Wie die Wasserwacht berichtet, wurde sofort zusammen mit Badegästen der flache Bereich des Sees mit einer Menschenkette abgesucht. Auch zwei Rettungstaucher waren im See im Einsatz.

Die Suche habe sich aufgrund der Dämmerung und des steil abfallenden Ufers aber schwierig gestaltet. Der Vorsitzende der Friedberger Wasserwacht, Christoph Tränkner, lobte bei aller Tragik das Engagement der Badegäste: „Das ist wirklich nicht normal, was die Badegäste hier geleistet haben.“

Wie die Wasserwacht weiter mitteilt, wurde der 17-Jährige nach zwölf Minuten in sieben Meter tiefem Wasser gefunden und ans Ufer gebracht. Zu diesem Zeitpunkt war auch ein Rettungshubschrauber gelandet. Der 17-Jährige konnte aber nicht mehr gerettet werden, heißt es von der Polizei. Er starb nach dem Badeunfall noch in der Nacht im Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um die genauen Gründe für das Unglück zu klären. (sge, sev)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren