Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Gewaltexzess in München: Was steckt hinter der Massenschlägerei im Englischen Garten?

Gewaltexzess in München
12.05.2021

Was steckt hinter der Massenschlägerei im Englischen Garten?

Nach einer Massenschlägerei am Samstagabend will die Polizei ihre Präsenz im Englischen Garten verstärken. Am Tag darauf patrouillierten 160 Einsatzkräfte im Park.
Foto: Peter Kneffel, dpa

Plus Ein Vorfall in München entwickelt eine verheerende Dynamik. 19 Polizisten werden verletzt. Kein Einzelfall: Die Stimmung unter jungen Erwachsenen kippt.

Menschen strömen über die Wiese, in der Ferne leuchten die Warnwesten der Polizei. Lautes Lachen, Pfiffe. Junge Erwachsene grölen und rufen, machen Selfies. Auf dem Twitter-Video sind auch dunkle Flecken erkennbar, die durch den Himmel blitzen – Bierflaschen, die auf die Polizistinnen und Polizisten niederprasseln. Was sich am Samstagabend im Englischen Garten abspielte, haben selbst erfahrene Einsatzkräfte der Münchner Polizei noch nicht erlebt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

12.05.2021

"Was steckt hinter der Massenschlägerei im Englischen Garten?"
Ich weiß nicht, ob diese Frage durch Ihren Artikel hinreichend beantwortet wurde. Die Analysen könnten durchaus noch etwas tiefschürfender sein. Hierzu hätte man aber den Elefanten sehen müssen.

Permalink
12.05.2021

Das ganze nennt sich interkultureller Austausch zwischen Feiernden, die das tägliche Zusammenleben aushandeln mit manchmal weniger als eine Armlänge Abstand. Hilfsbereit sind die Feiernden auch, so werden Passanten - nicht nur im englischen Garten - bei Bedarf auch Fragen gestellt, wie etwa "was guckst du?" oder "willsch auf dem Maul".

Permalink
12.05.2021

.........wie etwa "was guckst du?" oder "willsch auf dem Maul".
.
typisch deutsche Begriffe, oder?

Permalink
12.05.2021

@Alois

Keine Sorge, in solchen Dingen ist das Niveau unabhängig von der Herkunft bei den jungen Checkern gleich gefallen und unterirdisch.

Permalink