1. Startseite
  2. Bayern
  3. Hunderte Haushalte in Schwaben noch immer ohne Strom

Strom

01.07.2012

Hunderte Haushalte in Schwaben noch immer ohne Strom

Strommasten im Abendlicht: Die deutsche Wirtschaft warnt vor steigenden Strompreisen.
2 Bilder
4000 Haushalte noch immer ohne Strom in Schwaben.

Nach dem schweren Unwetter von Samstagabend waren auch am Sonntagnachmittag in Schwaben noch immer zahlreiche Haushalte ohne Strom.

Gegen 16.30 Uhr waren es laut Eckart Wruck, Sprecher der Lechwerke (LEW), noch immer 800; darunter viele abgelegene Höfe und Häuser rund um Lauingen (Landkreis Dillingen a. d. Donau) und Pfaffenhofen an der Roth (Landkreis Neu-Ulm). Wann die Haushalte wieder mit Strom versorgt sind, sei laut Wruck schwer zu sagen. "Etwa 100 Mitarbeiter von uns sind seit heute Nacht im Einsatz und versuchen die Schäden so schnell wie möglich zu beheben."

Ursache für die vielen Stromausfälle sind laut Wruck in den meisten Fällen Bäume, die in Leitungen gestürzt sind. Die LEW geht davon aus, dass nach dem schweren Unwetter insgesamt rund 50.000 Haushalte Stromausfälle hatten. Besonders betroffen war laut Wruck das nördliche Netzgebiet zwischen Vöhringen (Landkreis Neu-Ulm) und Donauwörth. Unter den 50 Ortschaften ohne Strom waren Illertissen, Nersingen, Burgau, Günzburg, Offingen, Horgau, Pfaffenhofen und Weißenhorn.

Der Großteil der betroffenen Haushalte konnte bereits in den frühen Morgenstunden des Sonntags wieder mit Strom versorgt werden, am Vormittag waren laut LEW noch etwa 4000 Haushalte ohne Strom.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren