1. Startseite
  2. Bayern
  3. In 19 Metern Höhe: Maler stürzt von Gerüst und stirbt

München

12.07.2019

In 19 Metern Höhe: Maler stürzt von Gerüst und stirbt

Bei einem Arbeitsunfall ist ein 57-Jähriger Mann in München tödlich verunglückt.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Tragisches Ende eines Arbeitseinsatzes. Ein 57-jähriger Maler ist in München auf einem Baugerüst rund vier Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben.

Der Mann aus dem Landkreis Regen hatte auf Höhe der Dachtraufen gearbeitet und war aus bisher ungeklärten Umständen in Raum zwischen Gerüst und Hauswand gefallen. Er fiel laut Polizei-Angaben rund vier Meter in die Tiefe und blieb dort - in 15 Metern Höhe - auf den Gerüstplanken liegen.

Bei seinem Sturz erlitt der 57-Jährige schwere Kopfverletzungen. Der verständigte Notarzt versuchte vergeblich den Mann zu reanimieren. Der 57-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. 

Laut Polizei gibt es derzeit keine Hinweise ein Fremdverschulden. Die Ermittlungen dauern an. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren