Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Influenza: Grippeschutz: Gibt es in Bayern noch genug Impfstoff?

Influenza
03.11.2020

Grippeschutz: Gibt es in Bayern noch genug Impfstoff?

Ein kleiner Stich, und das war’s schon mit der Grippeimpfung. So sollte es zumindest sein. Viele Menschen sind in diesen Tagen jedoch frustriert, weil sie teilweise wochenlang warten müssen, bis sie geimpft werden können.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Plus Viele Menschen wollen sich gegen Grippe impfen lassen. Bei den einen klappt das ohne Probleme, andere müssen dagegen wochenlang darauf warten. Woran das liegen könnte.

Inge Golla ist wütend. Ende September hatte die 78-Jährige aus Neu-Ulm sich bereits von ihrem Hausarzt ein Rezept für die Grippeimpfung ausstellen lassen. Doch nachdem sie es in einer Apotheke abgegeben hatte, hörte sie vier Wochen lang nichts mehr – bis das Rezept an sie zurückgeschickt wurde, ohne dass sie eine Impfung bekam. „Ich bin wirklich entsetzt, dass kein Impfstoff lieferbar war“, erzählt sie aufgebracht am Telefon. „Ich habe Bluthochdruck, Diabetes und lasse mich seit 50 Jahren impfen. Und jetzt stehe ich zum ersten Mal in meinem Leben ohne Grippeschutz da. Dabei hieß es doch, es gibt heuer genügend Impfstoff.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.