Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Interview: Augsburger Pathologe: "Die Corona-Situation lässt einen verzweifeln"

Interview
18.04.2021

Augsburger Pathologe: "Die Corona-Situation lässt einen verzweifeln"

Der Pathologe Professor Dr. Bruno Märkl beschäftigt sich seit Monaten mit den Lungenveränderungen von verstorbenen Covid-19-Patienten.
Foto: Uniklinik Augsburg

Plus Der Augsburger Pathologe Bruno Märkl hat viele Corona-Tote obduziert. Warum ihm deswegen Hass von Querdenkern entgegenschlägt und wie er mit Nazi-Vergleichen umgeht.

Herr Professor Märkl, Sie sind Direktor des Instituts für Pathologie am Uniklinikum in Augsburg. Seit Monaten obduzieren Sie verstorbene Covid-Patienten. Wie viele sind es bisher?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren