Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukrainische Soldaten kommen für Flugabwehr-Ausbildung nach Deutschland
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kommentar: Bayern sollte seine Corona-Politik überdenken

Bayern sollte seine Corona-Politik überdenken

Kommentar Von Margit Hufnagel
04.09.2020

Nach der weiteren Panne bei den Corona-Testungen in Bayern sollte die Teststrategie überdacht werden. Söder darf das Vertrauen der Bevölkerung nicht verspielen.

Wäre das Thema nicht so ernst, könnte man fast glauben, das Schicksal habe Humor: Erst waren es die handschriftlich ausgefüllten Zettel, die die Corona-Tests in Bayern zum kollabieren brachten. Nun, da alles digital ist, war es ein Fehler in der EDV. Beiden Pannen liegt eine gemeinsame Ursache zugrunde: Das System ist überfordert. Tausende Tests auf das Virus müssen nicht nur in den extra eingerichteten Zentren, sondern auch in Arztpraxen und in den Laboren bearbeitet werden.

Die Bayerische Staatsregierung sollte die Kritik an der Testoffensive annehmen

Inzwischen fordert nicht mehr nur die Opposition eine Revision der bayerischen Corona-Politik, sondern auch Behörden rufen nach Einhalt. Die Staatsregierung sollte das ernst nehmen. Die Sommerferien neigen sich dem Ende entgegen, Tests können und müssen nun wieder gezielter eingesetzt werden. Eine Untersuchung, auf deren Ergebnisse die Betroffenen tage-, wenn nicht wochenlang warten, schürt nur die Unsicherheit.

 

Natürlich ist Corona nach wie vor Neuland, die Politik handelt nach dem Prinzip von „Versuch und Irrtum“. Doch dazu gehört eben auch, Entscheidungen zu revidieren, die sich zwar auf dem Papier gut anhören, doch in der Praxis nicht durchzuhalten sind. Nur so lässt sich dauerhaft das Vertrauen der Bevölkerung erhalten. Und darauf ist Söder massiv angewiesen.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

05.09.2020

Bayern überdenkt doch täglich seine Corona-Politik. Wobei "überdenken" wohl noch eine sehr freundliche Beschreibung ist.

05.09.2020

Der fehlgeleitete politische Ehrgeiz Söders gefährdet zunehmend die bayerische Bevölkerung. Überflüssige Tests verstopfen die Laborkapazitäten, während tatsächliche Betroffene vergeblich auf ihre Testergebnisse warten. Am Montag stehen Massentests an bayerischen Schulen an, spätestens dann sollte das Problem gelöst sein.

05.09.2020

Trotz rigider Corona-Politik belegt Bayern seit Monaten sowohl bei den Infektionszahlen als auch bei den Corona-Toten den traurigen Spitzenplatz unter allen deutschen Bundesländern und Stadtstaaten. Woran liegt's?

05.09.2020

Einschleppung per Auto aus südlichen Ländern?

https://www.augsburg.de/aktuelles-aus-der-stadt/detail/aktuelle-informationen-zum-coronavirus-in-augsburg

>>>
+++ 4. September, 9:15 Uhr 16 Neuinfektionen bestätigt +++

Das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg meldet 16 neue Covid-19-Fälle. Neun Neuinfektionen wurden bei Reiserückkehrenden festgestellt: Als Infektionsorte wurden der Kosovo (3 Fälle), Kroatien (zwei Fälle), Rumänien, Frankreich, Tschechien und Bosnien und Herzegowina (je ein Fall) ermittelt. Zudem wurden zwei Augsburger Kontaktpersonen eines bestätigten Covid-19-Falles positiv getestet. Bei fünf infizierten Person ist der Infektionsort noch unbekannt.
...

+++ 3. September, 10:35 Uhr 16 Neuinfektionen bestätigt +++

Das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg meldet 16 neue Covid-19-Fälle. Sieben Neuinfektionen wurden bei Reiserückkehrenden festgestellt: Als Infektionsorte wurden Rumänien (zwei Fälle), die Türkei (zwei Fälle) sowie der Kosovo, Kroatien und Bosnien und Herzegowina (je ein Fall) ermittelt. Zudem wurden acht Augsburger Kontaktpersonen eines bestätigten Covid-19-Falles positiv getestet. Bei einer infizierten Person ist der Infektionsort noch unbekannt.
<<<

04.09.2020

In der Corona-Politik wurden schwerste Fehler von Anfang an gemacht, dies einzugestehen würde einen Gesichtsverlust bedeuten. Aber ein klares Bekenntnis und eine Reform wären notwendig und es stellt sich die Frage: Wer hat den Mut?