Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kommunalwahl: Warum Serdar Duran für die CSU und Wahlkampf auf Türkisch macht

Kommunalwahl
21.01.2020

Warum Serdar Duran für die CSU und Wahlkampf auf Türkisch macht

Serdar Duran – 32, Sohn türkischer Eltern, in München geboren und aufgewachsen und Muslim – kandidiert für die CSU für den Münchner Stadtrat.
Foto: Duran

Plus Serdar Duran ist türkischer Abstammung, Muslim und kandidiert für die CSU. Wie im Fall Wallerstein wurde auch er schon diskriminiert. Doch er hat sich durchgebissen.

Jetzt erst recht. Da ist sich Serdar Duran absolut sicher. "Selbstverständlich werde ich meine Kandidatur nicht zurückziehen." Duran vermittelt den Eindruck, dass er sich so schnell nicht unterkriegen lassen will. Dass er nach der Diskussion um den CSU-Bürgermeisterkandidaten in Wallerstein umso motivierter und zielstrebiger in den Wahlkampf ziehen will. Auch wenn die Zeit vor der Kommunalwahl im März für Duran einen bitteren Beigeschmack bekommen hat. "Ich bin sehr traurig, wenn ich sehe, was Sener Sahin in Wallerstein passiert ist. Es ist schade, dass ein politisch engagierter Mann wegen seiner Religion von einigen Mitgliedern der Partei ausgeschlossen wird."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren