Newsticker
Ausfuhr von Getreide aus der Ukraine gewinnt an Fahrt
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kriminalität: Corona-Telefonbetrug: So nutzen Täter das Impfen für ihre Maschen

Kriminalität
22.01.2021

Corona-Telefonbetrug: So nutzen Täter das Impfen für ihre Maschen

Hinter betrügerischen Anrufern stecken häufig Kriminelle, die genau wissen, wie sie ihre Opfer manipulieren können, um an Geld zu kommen.
Foto: Karolin Krämer, dpa (Symbolbild)

Plus Die bayerische Polizei warnt eindringlich vor neuen Betrugsmaschen im Zusammenhang mit Corona. Das Tückische dabei: Die Täter denken sich immer wieder neue Methoden aus.

Es ist erst ein paar Tage her, als Gustav Wilhelm den ominösen Anruf erhielt. Ein fremder Mann meldete sich. "Er hatte einen ziemlich starken Akzent, aber sein Deutsch war gut zu verstehen", erinnert sich der Senior aus dem Großraum Augsburg. Der Anrufer sprach davon, dass er Wilhelm für einen früheren Kauf entschädigen und ihm aufgrund der schwierigen finanziellen Lage während der Corona-Krise 450 Euro erstatten wolle. Wilhelm bräuchte ihm nur seine Bankverbindung geben, und schon würde er ihm das Geld überweisen, versprach der Mann. "Da habe ich gleich aufgemerkt", sagt der 82-Jährige, der seinen richtigen Namen an dieser Stelle aber nicht lesen möchte. "Immer wieder kam er auf meine Bankdaten zu sprechen. Da habe ich gesagt: Von Ihnen lasse ich mich nicht betrügen. Und dann habe ich aufgelegt." Mit seinem Erlebnis hat sich Wilhelm nun an unsere Redaktion gewandt. "Denn ich glaube, dass hinter dem Anruf eine Bande steckt, die an mein Geld kommen wollte." Er könnte Recht mit seiner Vermutung haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.