1. Startseite
  2. Bayern
  3. Langer Stau nach Unfall auf der A8 bei Augsburg

Augsburg

24.10.2019

Langer Stau nach Unfall auf der A8 bei Augsburg

Auf der A8 hat sich auf Höhe der Anschlussstelle Augsburg-West am Donnerstagnachmittag ein Unfall ereignet. In der Folge entstand ein Stau.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Auf der A8 hat sich an der Anschlussstelle Augsburg-West am Donnerstagnachmittag ein Unfall ereignet. In der Folge bildete sich ein langer Stau.

Stau auf der A8: Zwischen den Anschlussstellen Augsburg-West und Augsburg-Ost der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart hat sich laut Polizei ein Unfall ereignet. Beteiligt waren ersten Erkenntnissen nach zwei Fahrzeuge, die auf Höhe einer Raststätte kollidiert waren. Ein Auto blieb in der Folge auf der linken Fahrspur liegen, das andere Fahrzeug auf dem Standstreifen.

Unfall auf der A8: Stau auf Höhe Augsburg

Während der Bergung wurde der linke Fahrstreifen der A8 in Richtung Stuttgart gesperrt, deshalb war bereits kurz nach dem Unfall ein kilometerlanger Stau entstanden. Wie schnell die Autobahn wieder geräumt werden kann, konnte die Polizei zunächst nicht absehen. Nur, dass sich die Aufräumarbeiten wohl einige Zeit lang hinziehen werden. Weitere Details zum Unfall sind bisher nicht bekannt. Ersten Erkenntnissen nach wurden die Fahrer der beteiligten Fahrzeuge nicht schlimmer verletzt, hieß es von der Polizei.

Gegen 17.30 Uhr löste sich der Stau langsam auf, zwischenzeitlich gab es einen Rückstau von einer Länge von bis zu vier Kilometern.

Langer Stau nach Unfall auf der A8 bei Augsburg

Stau auf der A8 wegen einer Baustelle auch in Fahrtrichtung München

Auch auf der Gegenseite lief der Verkehr nicht flüssig. Wegen einer Wanderbaustelle zwischen Augsburg-Ost und Friedberg, die teils die rechte Fahrspur blockiert, staute es sich auf der A8 auch immer wieder in Fahrtrichtung München. Eine weitere Wanderbaustelle auf der Autobahn 8 befindet sich derzeit zwischen Adelzhausen und Dachau, auch hier ist die rechte Fahrbahn während der Arbeiten gesperrt. In der Folge kann es auch auf diesem Streckenabschnitt immer wieder zu Verzögerungen kommen. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren