Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Medizinische Gründe gegen Corona-Impfung: Wer darf sich nicht impfen lassen?

Corona-Pandemie
23.09.2021

Wer darf sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen?

Noch immer gibt es rund um die Corona-Impfung viele Ängste und Sorgen. Doch aus medizinischen Gründen darf sich nach Einschätzung mehrere Fachärzte nur ein sehr kleiner Kreis nicht impfen lassen.
Foto: Matthias Balk, dpa

Plus Immer wieder hört man von Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen dürfen. Doch welche Krankheiten sind das?

Das Datum wird er sich merken. Für immer. Es war der 29. November 1994. Damals hatte er gedacht, er müsse sterben. So beschreibt der 65-Jährige seinen Allergieschock in Folge einer Spritze. Er war im Krankenhaus und weiß nur noch, dass die Krankenschwester einen Arzt herbeigerufen hat und er in der Intensivstation aufgewacht ist. Seine frühere Hausärztin habe ihm damals gesagt, er dürfe sich nie gegen Grippe impfen lassen, da müsse er wirklich aufpassen.

Heute, viele Jahre später, will sich der Mann aus dem Landkreis Günzburg, der anonym bleiben möchte, gegen Corona impfen lassen, doch keiner könne ihm genau sagen, worauf er damals so allergisch reagiert habe. Ein zweites Mal will er so einen Allergieschock nicht erleben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.09.2021

Viele Menschen haben danach gesundheitliche Probleme. Nur wird die selten mit der Impfung in Verbindung gebracht. Lt. Infektionsschutzgesetz muss der Patient nachweisen ob der Schaden in einem zeitlichen und kausalen Zusammenhang mit der Impfung besteht. Dies kann in den meisten Fällen nicht nachgewiesen werden. Somit liegt kein Impfschaden vor....

22.09.2021

" Lt. Infektionsschutzgesetz muss der Patient nachweisen ob der Schaden in einem zeitlichen und kausalen Zusammenhang mit der Impfung besteht."

Und das ist auch gut so! Sonst kommt irgendsoein Heini noch auf die Idee, daß er beim Obstpflücken von der Leiter gefallen ist, auf die 3 Jahre zurückliegende Impfung zu schieben.