Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Memmingen: Schwan sitzt auf dem Grünstreifen - Autobahn A7 kurz gesperrt

Memmingen
24.06.2016

Schwan sitzt auf dem Grünstreifen - Autobahn A7 kurz gesperrt

Auf der A7 bei Memmingen musste kurzfristig die Autobahn gesperrt werden, weil sich ein Schwan auf die Autobahn verirrte.
Foto: Daniel Reinhardt (dpa)

Auf der A7 bei Memmingen hat ein Schwan eine kurzzeitige Sperrung der Autobahn ausgelöst. Er saß auf dem Seitenstreifen und musste von der Polizei weggebracht werden.

Ein Schwan auf dem Grünstreifen hat am Freitagvormittag zur kurzzeitigen Sperrung der A7 bei Memmingen geführt. Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten das Tier gesehen und der Polizei gemeldet. Der Schwan saß auf dem Grünstreifen auf der A7 zwischen dem Autobahnkreuz Memmingen und der Anschlussstelle Berkheim auf Höhe der Illerbrücke in Fahrtrichtung Ulm.

Die eintreffenden Polizisten fanden das augenscheinlich unverletzte Tier auf dem Seitenstreifen vor. Sie begleiteten es zunächst zu Fuß bis zum Treppenabgang an der Brücke und brachten dieses anschließend nach unten an die Iller. Dort setzten sie den Schwan an einem Betonsockel ab, das Tier begab sich laut Polizei im Anschluss selbstständig in den Fluss.

Bei dem Einsatz musste die A7 kurzfristig gesperrt werden. Nach Angaben von Verkehrsteilnehmern wurde das Tier auf der Fahrbahn von einem Lkw angefahren. ded

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.