Newsticker
RKI registriert 2454 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 17
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Fünf Verletzte: Schüler mit Rauchvergiftung, Feuerwehrmänner kippen um

München
24.06.2016

Fünf Verletzte: Schüler mit Rauchvergiftung, Feuerwehrmänner kippen um

Bei einem Brand in einer Tiefgarage in München wurden drei Schüler und zwei Feuerwehrleute leicht verletzt in eine Klinik gebracht.
Foto: Feuerwehr München

In der Tiefgarage einer Münchner Schule ist ein Brand ausgebrochen, dabei wurden drei Schüler und zwei Feuerwehrleute verletzt. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Nach einem Brand in einer Tiefgarage in München sind drei Schüler mit leichten Rauchvergiftungen und zwei Feuerwehrleute in eine Münchner Klinik gebracht worden. Die Tiefgarage gehört zu einer Schule in der Friedenspromenande. Laut Feuerwehr war das Gymnasium beim Eintreffen der Einsatzkräfte durch Lehrkräfte schon geräumt worden, dadurch konnte die Feuerwehr sich voll auf den Brand in der Tiefgarage konzentrieren.

Später eintreffende Feuerwehrtrupps kontrollierten nochmals das Schulgebäude. In der Tiefgarage selber wurden sieben Fahrzeuge teils komplett zerstört, ebenso Teile der Tiefgarage. Von den 610 anwesenden Schülern des Gymnasiums wurden zehn Personen durch den Rettungsdienst betreut und versorgt. Drei Schüler mussten mit einer leichten Rauchvergiftung in Münchner Kliniken transportiert werden. Ein von der Schule eingerichteter Elternsammelplatz wurde laut Feuerwehr von den Lehrkräften betreut. Dort wurden die Eltern und ihre Kinder zur Abholung zusammengeführt.

Während der Löscharbeiten kollabierten zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aufgrund der enormen Belastung und wurden nach einer medizinischer Erstversorgung ebenfalls in eine Klinik gebracht. Zur Brandursache die Polizei München Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schadens konnte von der Feuerwehr nicht beziffert werden. ded

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.