Newsticker
Russische Angriffe im Osten bringen die Ukraine in Bedrängnis
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München-Laim: Frau belästigt, zu Boden gestoßen und begrapscht

München-Laim
20.01.2014

Frau belästigt, zu Boden gestoßen und begrapscht

In Laim hat am Samstag ein junger Mann eine 27-Jährige angegriffen und sexuell belästigt.
Foto: Wolfgang Widemann

In Laim hat am Samstag ein junger Mann eine 27-Jährige angegriffen und sexuell belästigt. Die Polizei bittet bei der Fahndung um Mithilfe.

Die Frau war gegen 01.30 Uhr auf dem Heimweg vom U-Bahnhof Laimer Platz und überholte in der Jörgstraße einen vor ihr laufenden Mann. Als sie an ihm vorbei ging, sprach er sie an und legte anschließend seinen Arm um sie. Polizeiangaben zufolge begrapschte er sie über der Bekleidung am Rücken, am Hintern und zwischen den Beinen.

Als die 27-Jährige ihn anschrie, habe er zunächst von ihr abgelassen und sie konnte Weglaufen. Wie die Polizei berichtet, verfolgte sie der Unbekannte jedoch und stieß sie zu Boden. Als er sich über sie beugte, schrie die junge Frau laut um Hilfe und stieß ihn erneut weg.

Daraufhin ließ der Mann laut Polizei von ihr ab und flüchtete die Jörgstraße in südliche Richtung. Nachdem sie sich zu ihrem Lebensgefährten begeben hatte, wurde die Polizei verständigt. Eine eingeleitete Sofortfahndung verlief ergebnislos. Die 27-Jährige wurde durch den Vorfall leicht verletzt.

Täterbeschreibung:

1,70 Meter groß, 20 Jahre alt, hager, südländischer Typ, sprach gebrochen deutsch, sehr dunkle Augenbrauen und Wimpern, trug dunkle Jogginghose, Sneaker, hellgraue Sweatjacke mit Kapuze.

Lesen Sie dazu auch

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, unter der Telefonnummer 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.