Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Landtag in der Sommerpause: Das Maximilianeum putzt sich heraus

München
30.08.2021

Landtag in der Sommerpause: Das Maximilianeum putzt sich heraus

Die Sommerpause des Landtags wird genutzt, um die Bauarbeiten im Maximilianeum voranzutreiben.
Foto: Oliver Wolff

Plus 100 Millionen Euro fließen in die Modernisierung des Maximilianeums in München. Ein Blick hinter die Kulissen – bevor die Politiker aus der Sommerpause zurückkehren.

Fast das ganze Jahr über haben hier Politiker das Sagen. Sie arbeiten, sie streiten, sie verhandeln und entscheiden. Wenn in der Sommerpause die Landtagsabgeordneten ausgeflogen sind, schlagen im Maximilianeum die Stunden der Handwerks- und Putzkräfte. Statt mitreißender Reden sind nun dröhnende Presslufthämmer zu hören, die Wände einreißen. In allen Etagen des Parlamentsgebäudes am Münchner Isarhochufer wird derzeit fleißig gewerkelt: Im Erdgeschoss entsteht das neue Besucherzentrum, in den oberen Stockwerken gibt es ein großes Stühle- und Schränkerücken. 100 Millionen Euro fließen in den kommenden Jahren in die Sanierung des Landtagsgebäudes.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.